Sammlung gefährlicher Abfälle Schadstoffmobil im südlichen Emsland unterwegs

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Diese Piktogramme weisen auf die Gefährlichkeit der Inhaltsstoffe hin. Derart gekennzeichnete Behälter gehören nicht in den Hausmüll, sondern zum Schadstoffmobil. Foto: Landkreis EmslandDiese Piktogramme weisen auf die Gefährlichkeit der Inhaltsstoffe hin. Derart gekennzeichnete Behälter gehören nicht in den Hausmüll, sondern zum Schadstoffmobil. Foto: Landkreis Emsland

Lingen. Das Schadstoffmobil des Landkreises Emsland ist von Montag, 13. März 2017, bis Anfang April erneut im südlichen Emsland unterwegs. Unter dem Motto „Keine gefährlichen Abfälle in die Tonne“ werden kostenlos Sonderabfälle aus Privathaushalten in haushaltsüblichen Mengen angenommen.

Das hat der Landkreis Emsland mitgeteilt. Ob Restmülltonne, Biotonne, Papiertonne oder gelber Sack – das Trennen von Abfällen zählt längst zum Haushaltsalltag. Doch immer wieder kommen beim Sortieren Fragen auf: Welche Abfälle gehören eigentlich in welche Tonne? Gefährliche Abfälle müssen wegen ihrer besonderen Umwelt,- und Gesundheitsgefahr und häufig auch aufgrund der Brandgefahr zur Schadstoffsammlung gegeben werden.

Woran ist gefährlicher Abfall zu erkennen?

Aber woran ist gefährlicher Abfall zu erkennen? Nach Aussage des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Emsland (AWB) wird Abfall als gefährlich eingestuft, wenn er mit einem oder mehreren sogenannten Gefahrstoff-Piktogrammen gekennzeichnet ist (Raute mit rotem Rand). Rohrreiniger, Benzine, Fotochemikalien, Holzschutzmittel, Säuren und Laugen, Spraydosen, Gifte, Verdünner und Pflanzenschutzmittel gehören zu dieser Gruppe von Abfällen. Ältere schadstoffhaltige Produkte sind mit einem orangefarbenen Piktogramm gekennzeichnet. Derartige Abfälle gehören laut AWB auf keinen Fall in die Tonne, sondern können am Schadstoffmobil abgegeben und somit sicher entsorgt werden.

Das gehört ins Schadstoffmobil

Wegen ihrer Gefahr für die Umwelt gehören folgende Abfälle den Angaben zufolge nicht in den Haushaltsmüll, sondern müssen beim Schadstoffmobil abgegeben werden: Batterien, Akkus und Knopfzellen; Bremsflüssigkeiten, ölhaltige Betriebsmittel; Energiespar- und Leuchtstofflampen; Farben, Lacke; Quecksilberthermometer und -schalter sowie Druckerpatronen.

Das kann abgegeben werden

Akkubetriebene Elektrokleingeräte wie Rasierapparate, MP-Geräte, Handy, Kamera, Uhren, Spielzeuge und elektrische Zahnbürsten können ebenfalls am Schadstoffmobil abgegeben werden. Zuvor sind, wenn möglich, dem Gerät die Akkus zu entnehmen, die ebenfalls am Schadstoffmobil entgegen genommen werden.

Elektrokleingeräte

Elektrokleingeräte wie Toaster, Mixer, Bügeleisen, Haartrockner, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Bohrmaschine und Eierkocher können über die Depotcontainer auf jedem Wertstoffhof im Landkreis Emsland kostenlos entsorgt werden.

Kein Altöl und Batterien

Der AWB bittet darum, dass möglichst gut verschlossene, saubere und original verpackte Behältnisse zum Schadstoffmobil gebracht werden. Altöle und Autobatterien werden am Schadstoffmobil jedoch nicht angenommen.Diese nimmt laut AWB der Fachhandel kostenlos unter Vorlage des Kaufbelegs zurück.

Umfassende Auskünfte zur sachgerechten Schadstoffentsorgung sowie zu den Sammelterminen und Haltepunkten des Schadstoffmobils sind im Internet unter www.awb-emsland.de , in der Emsland-Kalender-App für Smartphones sowie telefonisch im AWB-Kunden-Center unter Telefon 05931/44300 erhältlich.


Termine im südlichen Emsland

Montag, 13. März: Parkplatz vor der Feuerwehr in Thuine, 12.30 bis 13.30 Uhr; Parkplatz an der Gaststätte Hense, Antoniusstraße in Baccum, 14 bis 15 Uhr; Gewerbegebiet „Am Hundesand“ in Laxten, 15.30 bis 18 Uhr.

Dienstag, 14. März: Marktplatz in der Kirchstraße in Bawinkel. 12.30 bis 13.30 Uhr; Raiffeisenmarkt, Bahnhofstraße in Gersten. 14 bis 15 Uhr; Parkplatz an der Friedhofskapelle in Lengerich, 15.30 bis 16.30 Uhr; Gaststätte Wintering in Langen, Ecke Thuiner Str./Rutener Str., 17 bis 18 Uhr.

Freitag, 17. März: Marktplatz in Emsbüren, 13 bis 16 Uhr; Dorfgemeinschaftshaus in Elbergen, 16.30 bis 17.30 Uhr.

Montag, 20. März: Kirche in Wettrup, Ecke Kirchstr./Bahnhofstr. 13 bis 14 Uhr.

Mittwoch: 22. März: Kirche in Beesten, 13 bis 14 Uhr; Festplatz an der Oststraße in Freren, 14.30 bis 16 Uhr; Parkplatz gegenüber der Gaststätte Schmees, Kirchstraße, in Andervenne, 16.30 bis 17.30 Uhr.

Samstag, 25. März: Parkplatz an der Frerener Straße bei der Gaststätte Thünemann in Messingen, 9 bis 10 Uhr; Parkplatz Emslandhallen, Darmer Hafenstr./Lindenstr. in Lingen, 10.30 bis 13 Uhr.

Dienstag, 28. März: Heimathaus Brögbern, Duisenburger Straße, 13 bis 15 Uhr; Rewe Markt in Darme, Emdener Str./Rheiner Str., 15.30 bis 18 Uhr.

Mittwoch, 5. April: Parkplatz gegenüber der Gaststätte Düsing in Schapen, 13 bis 14 Uhr; Westermoorstadion in Spelle, Veenhauser Str., 14.30 bis 15.30 Uhr; Grundschule am Feldkamp in Salzbergen, 16 bis 18 Uhr

Donnerstag, 6. April: Vor dem neuen Sportplatz „Bramharstr.“ in Clusorth-Bramhar, 12.30 bis 13.30 Uhr; Parkplatz bei der Gaststätte Thien in Altenlingen, Forstweg, 14 bis 16 Uhr; Parkplatz „Am Marientreff“ in Holthausen/Biene, 16.30 bis 18 Uhr.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN