Mittwoch im Rathaus Senioren in Lingen wählen erstmals Sprechergruppe direkt

Erwin Heinen, Seniorenberater der Stadt Lingen, mit dem Stimmzettel zur ersten Direktwahl der Seniorenvertretung in Lingen. Die Reihenfolge der Kandidaten auf dem Stimmzettel wurde gelost. Foto: Thomas PertzErwin Heinen, Seniorenberater der Stadt Lingen, mit dem Stimmzettel zur ersten Direktwahl der Seniorenvertretung in Lingen. Die Reihenfolge der Kandidaten auf dem Stimmzettel wurde gelost. Foto: Thomas Pertz

Lingen. Neue Wege geht die Stadt Lingen an diesem Mittwoch mit der Wahl des Vorstandes der Seniorenvertretung direkt durch die Bürger. Wahlberechtigt sind Männer und Frauen mit Wohnsitz in Lingen, die mindestens 60 Jahre alt sind.

Die Seniorenvertretung in der Stadt Lingen gibt es seit 1988. Ihre Mitglieder spiegeln mehr als 50 Vereine, Verbände, Institutionen und Gruppen wider, die innerhalb ihrer Organisation Seniorenarbeit betreiben. Diese Mitglieder haben in der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Die Kandidaten für die Wahl zur Seniorenvertretung: Ursula Ramelow, Johannes Thelen, Gustav Dietrich, Walter Ahlrichs, Heinrich Feldmann, Gerhard Hoffschroer, Edeltraud Sänger, Ingrid Hermes, Margret Overberg, Anna Jansen, Brigitte Brüggmann, Jürgen Dietrich, Wolf-Dieter Thal, Heinz-Peter Gebhardt, Jürgen Beranek, Michael Fuest, Johannes Ripperda, Meta Scharf, Gerhard Kastein.

Die Reihenfolge entspricht jener auf dem Stimmzettel. Sie wurde ausgelost.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN