Eröffnung 2018 Museum für Rosemeyer und Beinhorn in Lingen geplant


Lingen. Der Lingener Bauunternehmer Heinrich Liesen plant, in der Burgstraße ein „Bernd-Rosemeyer-und-Elly-Beinhorn-Museum“ zu eröffnen.

Wie Liesen auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte, soll das Museum in den Räumen des jetzigen Elektrogeschäftes Spiegelberg und den ehemaligen Räumen des Seniorenvereins Gelingen (vormals Bäckerei Hollenkamp) in der Burgstraße 20 entste

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Bernd Rosemeyer und Elly Beinhorn

Bernd Rosemeyer, geboren am 14. Oktober 1909 in Lingen, war ein erfolgreicher Motorrad- und Autorennfahrer. 1933 trat er in die SS ein und wurde nach mehreren Rennerfolgen zum SS-Hauptsturmführer, dies entspricht dem Rang eines Hauptmanns, befördert. Als Werksfahrer der Auto Union errang er 1936 den Europameistertitel. Zugleich stellte Rosemeyer mehrere Geschwindigkeitsweltrekorde auf. Als erster Rennfahrer der Welt durchbrach er 1937 die Grenze von 400 Kilometern pro Stunde. Bei einem weiteren Rekordversuch am 28. Januar 1938 auf der Reichsautobahn Frankfurt-Darmstadt, der heutigen A5, wurde Rosemeyers Wagen nahe der Ausfahrt Langen-Mörfelden bei einer Geschwindigkeit von fast 430 Kilometern pro Stunde von einer Windböe erfasst und überschlug sich mehrfach. Der Rennfahrer starb bei diesem Unfall.

Im Juli 1936 hatte Rosemeyer Elly Beinhorn geheiratet. Die Eheleute galten damals in Deutschland als das „Glamour-Paar“ der zu Ende gehenden 1930er-Jahre. Aber auch die herrschenden Nationalsozialisten spannten Rosemeyer und Beinhorn vor den Karren ihrer Propaganda.

Die 1907 geborene Beinhorn war eine deutsche Flugpionierin. 1932 umrundete sie im Alleinflug die Welt. Einen Rekordflug über zwei Kontinente innerhalb von 24 Stunden absolvierte die Fliegerin 1935. Am 12. November 1937 wurde Bernd Rosemeyer Junior geboren. Elly Beinhorn verstarb am 28. November 2007 im Alter von 100 Jahren in Ottobrunn bei München.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN