zuletzt aktualisiert vor

Verhandlung Schüsse auf Flüchtlinge in Lingen: Ein Jahr und zehn Monate auf Bewährung

Ein 22-jähriger Lingener hat am 11. Januar 2017 vor dem Amtsgericht gestanden, am 10. und 12. Juni 2016 mit einem Luftgewehr auf Flüchtlinge geschossen haben, die sich hinter der Unterkunft am Langschmidtsweg in Lingen befindet. Foto: Wilfried RoggendorfEin 22-jähriger Lingener hat am 11. Januar 2017 vor dem Amtsgericht gestanden, am 10. und 12. Juni 2016 mit einem Luftgewehr auf Flüchtlinge geschossen haben, die sich hinter der Unterkunft am Langschmidtsweg in Lingen befindet. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Ein 22-Jähriger, der mit Schüssen aus einem Luftgewehr Flüchtlinge in Lingen verletzt hatte, ist vom Schöffengericht des Amtsgerichtes Lingen jetzt zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten, ausgesetzt zur Bewährung, verurteilt worden.

Der Angeklagte nickte zustimmend, als die Staatsanwältin in ihrem Plädoyer neben der Freiheitsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung und Urkundenfälschung unter anderem eine ambulante psychotherapeutische Behandlung als Bewährungsauflag

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN