Verein mit 4200 Mitgliedern Regionalmusikverband Emsland feiert 30. Geburtstag

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorstand des Regionalmusikverbands freut sich auf das kommende Jahr, wenn der 30. Geburtstag des Vereins gefeiert wird. Foto: Ulrich MönterDer Vorstand des Regionalmusikverbands freut sich auf das kommende Jahr, wenn der 30. Geburtstag des Vereins gefeiert wird. Foto: Ulrich Mönter

Heede. Das vorherrschende Thema für den Regionalmusikverbandes Emsland/Grafschaft Bentheim (RMV) wird 2017 das 30-jährige Bestehen des Vereins sein. Das wurde bei der Generalversammlung in Heede deutlich. Das Haus des Bürgers in Heede war als Versammlungsort bewusst gewählt: In der Gemeinde soll am 23. und 24. September 2017 das Regionalmusikfest anlässlich des 30. Geburtstags gefeiert werden.

Der RMV hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Mitgliedsvereine und den musikalischen Nachwuchs auf dem Gebiet der instrumentalen Laienmusik nachhaltig zu fördern. Er zeichnet sich durch eine Vielzahl musikalisch aktiver Gruppen aus. Dazu gehören unter anderem Blasorchester, Kapellen, Flötenensembles, Drumbands, Spielmanns- und Fanfarenzüge in dem gesamten Emsland und der Grafschaft. Aktuell sind in dem Verband fast 60 Musikvereinigungen organisiert. Über 25 Vereine unterhalten ein eigenes Vor- oder Jugendorchester.

Der größte Kreisverband in Niedersachsen

„Wir verfolgen mit diesem Regionalmusikfest keine kommerziellen Zwecke“, schreibt der Verein über sich. „Wir wollen die Mitgliedsvereine des Verbandes und die Menschen in der Region ansprechen, ihnen zeigen, dass es sinnvoll und nützlich ist, Arbeit und Zeit in die Musik im ländlichen Raum und die Jugendarbeit zu investieren. So können sie sich letztlich an dem gemeinsamen Ergebnis erfreuen. Ebenfalls soll die Kommunikation unter den Vereinen und mit Musikbegeisterten ausgebaut werden.“ Mit dem Projekt soll das Bild vom Musikland Niedersachsen gestärkt werden. Der Verband, der der größte Kreisverband in Niedersachsen ist, will demonstrieren, dass die Arbeit in den Vereinen und die musikalische Jugend eine nicht mehr wegzudenkende Größe ist.

Zur Versammlung hatte der RMV-Vorsitzende Dieter Fehren neben Antonius Pohlmann, Bürgermeister von Heede, und Britta Albers als Vertreterin der Emländischen Landschaft die Abordnungen der Mitgliedsvereine begrüßt.

Vielfältige Angebote

In den zahlreichen Berichten der Fachbereichsleiter spiegelte sich wider, dass der RMV mit seinen vielfältigen Angeboten den Anforderungen der Mitgliedsvereine gerecht wird. Neben den erfolgreichen D1- bis D3-Lehrgängen wurde wieder ein Workshop mit Jacob de Haan und ein Workshop mit Saxofourte durchgeführt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im RMV und im Niedersächsischen Musikverband wurde der Musikverein Dersum geehrt. Dessen Vorsitzender Jürgen Többens nahm als Dank von Fehren die Noten vom Marsch Hannover 78 entgegen.

Vorstand erweitert

Durch die Ernennung von Frank Schmitz zum Geschäftsführer und Sven Koop zum Stellvertreter Fachbereich Blasmusik konnte sich der Vorstand des RMV personell weiter stärken. Mit einem Workshop „Integration durch Musik“ am 21. Januar 2017, einem Seminar zum Vereinsrecht am 18. März 2017 und dem Musikfeste im September hält der RMV viele Angebote im nächsten Jahr vor. Weitere sollen folgen.


Der Regionalmusikverband

Der Regionalmusikverband (RMV) ist ein Zusammenschluss von Laienmusikern. Dem Verband gehören 58 Musikvereinigungen aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim an. Dazu gehören:

  • 38 Musikvereine/Blaskapellen
  • 15 Spielmannszüge/Spielleuteorchester
  • 2 Fanfarenzüge
  • 1 Drummerband
  • 1 Musikschule
  • 1 Kontaktstelle

Das entspricht einer Gesamtmitgliederzahl von 4200 aktiven bzw. passiven Mitgliedern.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN