David Egerland auch bundesweit vorn Vier Emsländer unter den Landesbesten des IHK-Bezirks

Die IHK-Landesbesten 2016 aus der Wirtschaftsregion Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim. Foto: Helge KrückebergDie IHK-Landesbesten 2016 aus der Wirtschaftsregion Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim. Foto: Helge Krückeberg

Hannover. Mit der Note „sehr gut“ als Beste in ihrem Ausbildungsberuf in Niedersachsen sind in Hannover 98 junge Fachkräfte aus dem Bereich der niedersächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK) ausgezeichnet worden, darunter vier aus dem Emsland.

Im Rampenlicht des GOP Varieté-Theaters wurde die Ehrung vorgenommen. Neben den vier Emsländern kamen weitere zwölf aus der Wirtschaftsregion Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim.

„Wichtigste Investition“

„Für die wirtschaftliche Zukunft unseres Landes sind exzellent ausgebildete junge Menschen die wichtigste Investition“, so Martin Schlichter, Präsident der in diesem Jahr ausrichtenden IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim. Bundesweit sind 16 niedersächsische Absolventen auf Platz eins gelandet und werden Anfang Dezember in Berlin ausgezeichnet. Mit dabei sind auch drei Auszubildende aus unserer Region.

Die Landessieger

Zu den Landessiegern gehören Sarah Grosser, Modeschneiderin der Bültel Bekleidungswerke GmbH in Salzbergen, Marek Köster, Beton- und Stahlbetonbauer bei der Bauunternehmung August Mainka GmbH & Co. KG in Lingen, Lena König, Kauffrau im Einzelhandel bei Takko in Dörpen sowie David Egerland, Medientechnologe Druckverarbeitung bei der Schöneis GmbH in Esterwegen. Der Medientechnologe darüberhinaus auch mit nach Berlin fahren.

Einheitliche Abschlussprüfungen

Rund 34.300 junge Menschen haben in diesem Jahr in Niedersachsen an den bundeseinheitlichen Abschlussprüfungen der Industrie- und Handelskammern teilgenommen.


0 Kommentare