Reformationsjubiläum Speis und Trank wie zu Luthers Zeiten in Lingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Chefkoch Uli Schnauer (2. von links) hat die „Luther-Gans“ nach historischen Rezepten zubereitet. Darauf freuen sich (von links) Pastor Philipp Wolbeck, Julia Keßler, Kirchenvorstandsvorsitzende, und Siegfried Zech. Foto: Johannes FrankeChefkoch Uli Schnauer (2. von links) hat die „Luther-Gans“ nach historischen Rezepten zubereitet. Darauf freuen sich (von links) Pastor Philipp Wolbeck, Julia Keßler, Kirchenvorstandsvorsitzende, und Siegfried Zech. Foto: Johannes Franke

Lingen. Mit besonderen Aktionen will der Kirchenvorstand der Johanneskirchengemeinde Lingen im Jubiläumsjahr der Reformation einmal pro Quartal für einen besonderen Gaumenschmaus und Kurzweil sorgen. Die Auftaktveranstaltung am 10. November 2016 ist mit 150 Gästen bereits ausgebucht.

Was kam vor 500 Jahren eigentlich auf den Tisch? Zum Beispiel Gans. Deshalb steht beim ersten von vier geplanten Quartals-Luther-Essen Gans auf dem Speiseplan. Chefkoch Uli Schnauber hat eigens dafür ein Drei-Gänge-Menü mit dem Hauptgang „Luther-Gans“ kreiert. Die Zutaten für dieses Gericht sind zeittypisch und sollen auch Luthers Ehefrau, Katharina von Bora, zur Verfügung gestanden haben.

Informationen jenseits des Standardwerks

Neben den Menüs wird ein Begleitprogramm für Kurzweil sorgen. Ein Beitrag beschäftigt sich mit der Person Katharina von Bora, ihrem Garten und ihrer Küche. Ein weiterer Beitrag widmet sich dem Reformator Martin Luther. Informationen, die im Standardwerk nicht nachzulesen sind. Jugendliche begleiten auf mittelalterlichen Musikinstrumenten dieses Event. Für die kommenden drei Luther-Essen wird eine Liste im Gemeindebüro der Johanneskirche, Loosstraße 37, ausgelegt, in die sich Interessierte eintragen können. „Sofern räumlich und organisatorisch möglich, werden so für die kommenden Veranstaltungen die Kapazitäten bei Bedarf angepasst“, betonte Kirchenvorstandsmitglied Siegfried Zech.

„Luther-Kochstudio“

Im März/April 2017 wird ein Kochkurs angeboten. Unter fachlicher Anleitung werden im „Luther-Kochstudio“ Rezepte ausprobiert, um diese im Wettbewerb bei einem „Luther-Dinner“ aufzutischen, erläuterte Zech die zweite Luther-Essen-Runde. Eine Jury wird am Ende die besten Luther-Köche prämieren.

Einblicke in Gärten zu Luthers Zeiten

Im Sommer 2017 geht es in die Gemeinde Twist. Dort ist der Besuch eines Katharina-von-Bora-Gartens, auch Käthe-Luther-Garten genannt, der weit und breit einzigartig ist, geplant. Vor Ort gibt es beachtenswerte Einblicke in Gärten zu Luthers Zeiten. „Speis und Trank sind hier somit garantiert erntefrisch“, sagte Zech. Der Kiwanis-Club Meppen/Lingen steuert für das Mahl ein ganzes Schwein bei: Ein schwarz-buntes Bentheimer Landschwein, das schon jetzt nach Lutherart mit Äpfeln und Eicheln bis Juni/Juli 2017 schlachtreif gefüttert wird.

Überraschung

„Am 28. Oktober 2017 wird auf der Wilhelmshöhe das vierte Event dieser Aktion stattfinden“, verrät das Organisationsteam schon heute. „Und das wird ein Highlight. Wir möchten, dass eine große Anzahl von Gästen mit dabei ist, wenn mit der vierten Auflage von ,Speis und Trank wie zu Luthers Zeiten‘ das Jubiläumsjahr so langsam ausklingt. Platz dafür dürfte auf der Wilhelmshöhe genügend vorhanden sein. Mehr wird aber noch nicht verraten“, so das Orga-Team weiter.

Unterstützung

Das Reformations-Jubiläumsjahr zeichnet sich durch die Zusammenarbeit der evangelischen Kirchengemeinden, durch Sponsoring der Wirtschaft, des Kiwanis-Club Meppen/Lingen und der Lingener Bürgerschützen aus, die mehrere Aktionen und Veranstaltungen gemeinsam realisieren. Zudem werden alle Aktionen rund um „Speis und Trank wie zu Luthers Zeiten“ von der Sektion „Ritter von Herzford“ der Lingener Bürgerschützen unterstützt. Durch den Verkauf des Luther-Brotes in 16 Schäfers Backstuben erhalten die evangelischen Kirchengemeinden jeweils 50 Cent und finanzieren damit anteilig die Kinder- und Jugendarbeit.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN