Große Einsatzvielfalt Neue Bundesfreiwillige bei der DLRG Lingen

Ihren Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG in Lingen absolvieren zurzeit Rene Fritsch, Theresa Schlage und Jasmin Honigmund. Foto: DLRG LingenIhren Bundesfreiwilligendienst bei der DLRG in Lingen absolvieren zurzeit Rene Fritsch, Theresa Schlage und Jasmin Honigmund. Foto: DLRG Lingen

Lingen. Bei der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Lingen sind jetzt drei neue Bundesfreiwillige im Einsatz.

Die DLRG biete mit ihrer Einsatzvielfalt viele Tätigkeiten für Bundesfreiwillige, heißt es in einer Pressemitteilung der DLRG weiter. Die Absolventen des Bundesfrewilligendienstes (BFD) könnten sich in verschiedenen Bereichen engagieren.

„Man lernt vieles fürs Leben dazu“

Die 17-jährige Jasmin Honigmund nutzt ihre Zeit im Verein, um sich auf ihre Ausbildung zur Fachangestellten für Bäderbetriebe vorzubereiten. „Da mir die Arbeit mit Menschen liegt und Wasser mein Element ist und man vieles fürs Leben dazu lernt“,wird Honigmund in der Pressemitteilung zitiert.

„Liebe zum Wasser„

Den Bundesfreiwilligendienst zwischen dem Abitur und Studium sinnvoll zu nutzen und um sich auf das Studium vorzubereiten, ist die Motivation für die 20-jährige Theresa Schlage: „Die Liebe zum Wasser und zum Sport mit der ehrenamtlichen Arbeit zu verbinden , sehe ich als gute Chance.“ Im kommenden Jahr möchte sie ein Psychologiestudium beginnen und sich auf Sportpsychologie spezialisieren.

„Als Mitglied der Gesellschaft anerkannt“

„Man wird als ein Mitglied der Gesellschaft anerkannt und lernt viele neue und vor allem nette und engagierte Freunde kennen“, heißt es vom 24-jährigen Rene Fritsch. Nach dem BFD möchte er eine Berufsausbildung für Büromanagement oder Kaufmann im Einzelhandel anfangen.

Verschiedene Lehrgänge

Als Bundesfreiwilliger hat man laut DLRG die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Ausbilder bzw. Prüfer für Schwimmen und Rettungsschwimmen zu absolvieren. Darüber hinaus biete die DLRG einen Lehrgang, um Kindern spielerisch die Baderegeln und Sonnenschutzregeln näher zu bringen. Hinzu kommen Tätigkeiten in Erster-Hilfe-Ausbildung, Kinder- und Jugendbildung, Instandhaltung und Wartung von Material. Vereinsmanagement in den Bereichen Organisation und Personalentwicklung gehören auch dazu.


0 Kommentare