Pfarreiengemeinschaft lädt ein Themenwoche der Kirche in Lingen mit vielfältigem Programm

Auf die Themenwoche unter dem Motto Glaube/Miteinander/Leben freuen sich (von links) Pfarrer Hartmut Sinnigen, Gemeindeassistentin Karina Bartels und der Pastorale Koordinator Dirk Tecklenborg. Foto: Ludger JungeblutAuf die Themenwoche unter dem Motto Glaube/Miteinander/Leben freuen sich (von links) Pfarrer Hartmut Sinnigen, Gemeindeassistentin Karina Bartels und der Pastorale Koordinator Dirk Tecklenborg. Foto: Ludger Jungeblut

Lingen. Mit einer Themenwoche unter dem Motto „Glaube/Miteinander/Leben“, die vom 23. Oktober bis 30. Oktober 2016 stattfindet, will die Pfarreiengemeinschaft St. Antonius Lingen-Baccum, St. Josef Lingen-Laxten und St. Marien Lingen-Brögbern/Damaschke viele Menschen erreichen.

In einem Gespräch mit der Redaktion erläuterten Pfarrer Hartmut Sinnigen, der pastorale Koordinator Dirk Tecklenborg und Gemeindeassistentin Karina Bartels, was sich die Pfarreiengemeinschaft von der Themenwoche verspricht und verwiesen auf die einzelnen Veranstaltungen.

„Die Worte in unserem Logo mit Leben erfüllen“

Tecklenborg: „Glaube, Miteinander und Leben sind im Logo unserer Pfarreiengemeinschaft enthalten. Was lag näher, als diese Worte durch eine Themenwoche mit Inhalt zu füllen?“ Nach den Worten von Sinnigen haben die Verantwortlichen der Pfarreiengemeinschaft im Frühjahr bei einer Klausurtagung die Idee einer Themenwoche entwickelt. „Wir wollen uns eine Woche intensiv mit dem Glauben beschäftigen und dabei der Frage nachgehen, wohin wir unterwegs sind“, sagte der Pfarrer.

„Den Alltagstrott unterbrechen“

Karina Bartels fügte hinzu: „Unsere Veranstaltungen in der Pfarreiengemeinschaft verstehen wir als Angebot, den Alltagstrott zu unterbrechen, um neue Sichtweisen auf Gott, die Mitmenschen und sich selbst zu gewinnen.“ Die Gesprächspartner dankten den vielen Ehrenamtlichen, die an der Themenwoche mitwirken.

Zum Auftakt „Kirche für Kids“

Den Auftakt bildet die Aktion „Kirche für Kids“ am Sonntag, 23. Oktober, ab 10.30 Uhr in der Josefkirche. Am selben Tag findet um 17 Uhr in der Marienkirche in Brögbern eine meditative Kirchenführung statt.

Der Frage, was es aus christlicher Sicht bedeutet, ein König zu sein (die Werbung bemüht gerne diesen Begriff), wird am Montag, 24. Oktober, um 6.30 Uhr in einer Frühschicht in der Josefkirche nachgegangen.

Weihbischof Johannes Wübbe steht Rede und Antwort

An diesem Tag wird zudem Weihbischof Johannes Wübbe um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Laxten den Gläubigen Rede und Antwort stehen. Tecklenborg: „Der Weihbischof wird persönliche Fragen beantworten. Es soll aber auch diskutiert werden, wie es mit der Kirche weitergeht. Eben persönlich, authentisch und nah.“

„Was ist wirklich wichtig?“

Karina Bartels lenkte den Blick zudem auf die Veranstaltung „Leb endlich!“ am Dienstag, 25. Oktober, um 17 Uhr im Gemeindehaus Laxten. Krankenhausseelsorgerin Hanne Büker spricht zum Thema: „Was macht mein Leben lebenswert? Was ist wirklich wichtig? Wie will ich leben und was hilft mir, Krisen zu bestehen?“

Auch Menschen mit Behinderung eingebunden

Eingebunden in die Themenwoche sind auch Menschen mit Behinderung, die kfd, die Kolpingsfamilien und die KAB.

Der Abschlussgottesdienst unter dem Titel „Glauben feiern“ findet statt am Sonntag, 30. Oktober, um 11.15 Uhr in der Josefkirche. Dann wird auch eine Bilderausstellung der Kindergarten-Gruppen gezeigt und Familien können sich persönlich segnen lassen.

„Wir wollen den Menschen nichts aufdrängen“

Alle drei Gesprächspartner betonten, dass die Pfarreiengemeinschaft den Menschen nichts aufdrängen wolle. Zugleich freuten sie sich darüber, dass die Zahl der Gottesdienstbesucher in der Pfarreiengemeinschaftt in den letzten drei Jahren stabil sei. „Ich kann mein Christsein nicht allein leben und brauche die Gemeinschaft“, hob Pfarrer Sinnigen hervor und fügte hinzu: „Der Glaube kann helfen, das Leben besser zu leben.“


Das Programm: Sonntag, 23. Oktober, 10.30 Uhr Josefkirche, „Kirche für Kids“, Spielstraße im Gemeindehaus St. Josef, für Erwachsene gibt es Stehkaffee, um 11.15 Uhr Gottesdienst. 17 Uhr Marienkirche, „Die Kirche ist ein guter Ort für mich“,eine meditative Kirchenführung.

Montag, 24. Oktober, 6.30 Uhr Josefkirche, „Also bist du doch ein König“ - Frühschicht: gemeinsamer Tageseinstieg mit dem Blick auf den Wert eines Menschen. Anschließend gibt es ein gemeinsames Frühstück, bevor es in die Schule bzw. an die Arbeit geht. 19.30 Uhr, Gemeindehaus Laxten, Meinungsaustausch mit Weihbischof Johannes Wübbe.

Dienstag, 25. Oktober, 6.30 Uhr Marienkirche, „Du gibst meinem Leben Sinn“ - Frühschicht, anschließend gemeinsames Frühstück, 8.30 Uhr Josefkirche und 19.30 Uhr Antoniuskirche, „Mensch! Lebe! Glaube!“, von der kfd gestalteter Gottesdienst. 17 Uhr, „Leb endlich“, Gemeindehaus Laxten, Vortrag von Krankenhausseelsorgerin Hanne Büker, 18.30 Uhr Don-Bosco-Haus, „Ein Glauben, der nach Worten ringt, ist gut beraten, wenn er Lieder singt“, Liederabend in Zusammenarbeit mit der Wohnanlage des Christophorus-Werkes und der Gruppe Kazoo, Begleitung: Gruppe Kazoo.

Mittwoch, 26. Oktober, 8.30 Uhr Marienkirche und 14.30 Uhr Josefkirche, „Ich habe Durst nach Leben - Taufe ein Geschenk!?“, Heilige Messe, anschließend Seniorentreffen im Gemeindehaus, 19.30 Uhr, Antoniuskirche, „Miteinander glauben“, ökumenisches Abendgebet.

Donnerstag, 27. Oktober, 8.30 Uhr Don-Bosco-Haus, „War Glaube früher einfacher?“, von der KAB Laxten und Damaschke gestaltete Heilige Messe, 19.30 Uhr Josefkirche, „Kolping ist Gottes Barmherzigkeit“, Weltgebetstag der Kolpingsfamilien, Heilige Messe, anschließend Begegnung im Gemeindehaus.

Freitag, 28. Oktober, 8.30 Uhr Antoniuskirche, „Meine Zeit steht in deinen Händen“, Heilige Messe, anschließend Seniorentreffen, 19 Uhr Josefkirche, „Lass dein Licht aufleuchten!“ - Taize-Gebet, 19.30 Uhr Jugendheim Laxten, Lengericher Straße, „Gott, wo bist du? Mensch, wo bist du?“, Fragen des Alltags anhand eines Kurzfilms.

Samstag, 29. Oktober, 13 Uhr Jugendheim Laxten, Lengericher Straße, „Nicht lange fackeln!“, Messdienertag der der Pfarreiengemeinschaft, als Top Act: Theater Workshop des TPZ Lingen, 17 Uhr, Vorabendmesse zum Abschluss des Messdienertages, ca. 18 Uhr nach der Vorabendmesse vor der Josefkirche „St. Josef unterm Sternenhimmel“, Kirche von außen beleuchtet, Feuer vor und im Pfarrgarten sowie Musik.

Sonntag, 11.15 Uhr, Josefkirche, „Glauben feiern“, Abschlussgottesdienst der Themenwoche mit Bilderausstellung der Kindergarten-Gruppen, es tritt der Projektchor der Integrationsgruppen auf.

0 Kommentare