zuletzt aktualisiert vor

Opfer ist verblutet Lingener soll betrunken seinen Freund erstochen haben

Zuerst haben sie Alkohol getrunken, dann kam es zur Diskussion. Im Streit soll ein 43-jähriger Lingener seinen Freund in diesem Wohnhaus erstochen haben. Foto: NWM-TVZuerst haben sie Alkohol getrunken, dann kam es zur Diskussion. Im Streit soll ein 43-jähriger Lingener seinen Freund in diesem Wohnhaus erstochen haben. Foto: NWM-TV 

Lingen. Zuerst haben sie Alkohol getrunken, dann kam es zur Diskussion. Im Streit soll ein 43-jähriger Lingener seinen Bekannten am vergangenen Samstag in dessen Wohnung in Laxten erstochen haben.

Der Vorfall soll sich laut der Staatsanwaltschaft Osnabrück in den frühen Morgenstunden des 1. Oktober 2016 zugetragen haben. Der 43-jährige Mann lebte seit etwa drei Wochen mit seinem 39-jährigen Bekannten in dessen Wohnung in einem Mietshaus im Lingener Ortsteil Laxten. Bereits Tage zuvor und auch an diesem Abend sollen die Männer erhebliche Mengen Alkohol konsumiert haben, sagt Alexander Retemeyer, Leiter der Pressestelle der Staatsanwaltschaft Osnabrück, auf Nachfrage dieser Zeitung. Als es in der Nacht zum Samstag zu einem Streit kam, soll der 43-Jährige plötzlich ein Messer hervorgeholt haben und seinen Bekannten heimtückisch mit diesem getötet haben.

Polizei findet Opfer leblos sitzend auf dem Sofa

Der Beschuldigte stellte sich am Samstagvormittag der Polizei in Lingen und gab an, seinen Freund getötet zu haben. Im Rahmen einer Überprüfung der Einzimmer-Wohnung des Opfers, wurde der 39-jährige Lingener leblos auf dem Sofa sitzend vorgefunden. Die Spuren in der Wohnung des Opfers wurden durch Polizeibeamte und einen Rechtsmediziner gesichert. Laut den Ergebnissen der Obduktion der Rechtsmedizin in Oldenburg ist der Lingener an den Folgen der Verletzungen gestorben. Es muss mehrere Stunden gedauert haben, bis er verblutet ist.

Haftbefehl wegen Mordes erlassen

Das Amtsgericht Lingen hat am Sonntag, 2. Oktober 2016, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einen Haftbefehl gegen den 43-jährigen Mann aus Lingen wegen Mordes erlassen. Vor dem Haftrichter machte der Beschuldigte keine Angaben zum Tathergang. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.


0 Kommentare