Neues Einkaufszentrum in Rheine Emsgalerie lockt am ersten Wochenende über 150.000 Besucher an


Rheine. Über 150.000 Menschen kamen am Eröffnungswochenende in die Emsgalerie nach Rheine. Der Betreiber spricht von einem „(nahezu) perfekten Start“.

Das neue Shoppingcenter hat offenbar neugierig gemacht: Nach Angaben des Betreibers kamen am Eröffnungswochenende über 150.000 Besucher in die Emsgalerie. Allein am Eröffnungstag, dem vergangenen Donnerstag, konnte man eine Frequenz von 40.000 Menschen verbuchen. Selbst am Sonntag, wo die Geschäfte der Emsgalerie bis auf einige Gastronomen geschlossen hatten, nutzten viele Interessierte die Zeit, um die Emsgalerie zu erkunden und die Angebote der Gastronomen auszutesten. (Weiterlesen: Der Lingener Hermann Klaas eröffnet die Emsgalerie in Rheine)

Umsatzzahlen der Mietpartner liegen über Planzahlen

Auch der Mietermix und die Angebote der Shops und Gastronomen sind für die Besucher offensichtlich attraktiv: „Laut Meldung liegen alle Mietpartner der Emsgalerie oberhalb der Planzahlen“, sagt Centermanager Patrick Stürmer. Beide Ebenen wiesen eine gleich starke Frequenz auf. Die Eingänge Ems- sowie Münsterstraße funktionieren. Auch das Parkhaus war das gesamte Wochenende komplett ausgelastet und an der Kapazitätsgrenze. Durch den Einsatz von zusätzlichem, centereigenem Personal, sei hier durchgehend ein einreibungsloser Ablauf gewährleistet worden, so der Centermanager.

Centermanager räumt auch „kleine Defizite“ ein

Allerdings habe es auch „kleine Defizite“ gegeben, wie die Wegeleitung der Besucher oder die Einstellung der Fahrstühle. Dies werde in den kommenden Tagen und Wochen noch verbessert. „Dennoch sind alle Projektbeteiligten auf den (nahezu) perfekten Start mehr als Stolz und zufrieden“, sagt Stürmer zusammenfassend. (Weiterlesen: Alles, was Sie über die Emsgalerie wissen müssen)


0 Kommentare