Ein Bild von Wilfried Roggendorf
23.09.2016, 06:45 Uhr KOMMENTAR ZUM LANGSCHMIDTSWEG

Lingener Verkehrsausschuss gehört gehört

Ein Kommentar von Wilfried Roggendorf


Auch die Rad- und Fußwege entlang des Lingener Langschmidtsweges sind teilweise in einem erbärmlichen Zustand. Foto: Wilfried RoggendorfAuch die Rad- und Fußwege entlang des Lingener Langschmidtsweges sind teilweise in einem erbärmlichen Zustand. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Zum Thema Straßensanierung gehört auch der Verkehrsausschuss der Stadt Lingen gehört, meint unser Kommentator.

Es ist schlechter Stil der Bürgernahen (BN), einen Tag vor einer Sitzung des Lingener Planungs- und Bauausschusses (PBA) die Absetzung des Tagesordnungspunktes „Ausbau Langschmidtsweg“ zu beantragen. Lange genug war bekannt, dass darüber in der PBA-Sitzung beschlossen werden sollte.

In der Sache haben die BN jedoch weitestgehend Recht. Alle Diskussionsbeiträge im PBA, sei es die Verkehrsführung für die Radfahrer, die Farbmarkierung von Straßeneinmündungen oder die Fahrbahnbreite, gehören nicht in den PBA, sondern in den Verkehrsausschuss. Da hilft es wenig, wenn sich die anderen Fraktionen auf die Aufgabenverteilung der Ausschüsse berufen, laut der der PBA für den Ausbau von Straßen zuständig ist.

Was in den Verkehrsausschuss gehört, sollte auch dort diskutiert werden. Mit ein wenig mehr Absprache und Miteinander zwischen allen Stadtratsfraktionen und Verwaltung wäre eine gemeinsame Sitzung beider Ausschüsse sicherlich möglich gewesen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN