zuletzt aktualisiert vor

Abfahrt zeitweise gesperrt Verkehrsbehinderungen auf B 70 in Lingen ab Montag

Auf diesem Streckenabschnitt der B 70 ist in den kommenden Monaten mit Behinderungen durch Bauarbeiten zu rechnen. Die Anschlussstelle wird zeitweise voll gesperrt. Foto: Richard HeskampAuf diesem Streckenabschnitt der B 70 ist in den kommenden Monaten mit Behinderungen durch Bauarbeiten zu rechnen. Die Anschlussstelle wird zeitweise voll gesperrt. Foto: Richard Heskamp

Lingen. Etwas Geduld müssen Kraftfahrer ab Montag, 4. Juli, auf der Bundesstraße B 70 bei Holthausen-Biene aufbringen. Bis voraussichtlich 16. September werden Teile der Bundesstraße aufgrund von Bauarbeiten abschnittsweise gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Das teilte jetzt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen mit.

Wie es in der Mitteilung der Behörde weiter heißt, werden Schäden an der Fahrbahn und am östlich verlaufenden Radweg beseitigt. Die Erneuerung der Fahrbahn umfasst die Herstellung sowohl der Fahrbahn als auch der Entwässerungsanlagen. Darüber hinaus werden der angrenzende Parkplatz und die Anschlussstelle Holthausen-Biene vollständig erneuert.

Baustellenampel

Die Fahrbahnerneuerung für den ersten Bauabschnitt in Biene erfolgt den Angaben zufolge in mehreren Abschnitten unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn. Um den Verkehr an der Baustelle vorbei zu führen und die notwendigen Arbeitsraumbreiten zu erhalten, muss die Fahrbahn beidseitig um einen halben Meter verbreitert werden. Der Verkehr wird mithilfe einer Ampel an der Baustelle vorbei geführt. Für die Erneuerung des Radweges wird dieser voll gesperrt. Radfahrer werden über die L 67 und einen parallel zur B 70 verlaufenden Gemeindeweg umgeleitet.

Anschlussstelle zeitweise gesperrt

Die Anschlussstelle Holthausen/Biene wird zeitweise voll gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit über ausgewiesene Strecken örtlich umgeleitet.

Die Bauarbeiten beginnen an der Kreuzung B 70/L 67 mit der Erneuerung des Radweges und enden an der Brücke der B 70 über den Dortmund-Ems-Kanal.

1,5 Millionen Euro

Die Fertigstellung dieses Bauabschnittes ist laut Behörde für den 16. September geplant. Witterungsbedingte Verzögerungen seien allerdings möglich, heißt es. Die Baukosten betragen den Angaben zufolge rund 1,5 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Zweiter Bauabschnitt

Im Anschluss an den ersten Bauabschnitt wird in einem zweiten Schritt im Bereich der B 213/B 70 zwischen der Anschlussstelle Hanekenfähr bis zur Raststätte „Laxtener Sand“ gebaut.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.