Neue Dimensionen der Magie Ehrlich Brothers in Lingen und in Osnabrück

Von Thomas Wübker

Ein Motorrad zaubern sich die Ehrlich Brothers am Freitag in Lingen auf die Bühne. Am 20. Februar sind sie in Osnabrück. Foto: David EbenerEin Motorrad zaubern sich die Ehrlich Brothers am Freitag in Lingen auf die Bühne. Am 20. Februar sind sie in Osnabrück. Foto: David Ebener

Lingen/Osnabrück. Die Brüder Andreas und Christian Reinelt aus Bünde sind momentan die am härtesten arbeitenden Männer im Show-Geschäft. Am Freitag, 22. Januar, treten sie als Ehrlich Brothers zwei Mal in der Emslandarena in Lingen auf. Am 20. Februar sind sie ebenfalls für zwei Shows in Osnabrück.

Mit einem Zauberkasten fing alles an. In ihrem Kinderzimmer experimentierten der am 1. Februar 1978 geborene Andreas und der am 19. Februar 1982 geborene Christian mit Magie und Zauberei. Sie hätten sich wohl nicht träumen lassen, dass sie eine derartige Welt-Karriere erreichen können, wie sie es getan haben.

Zunächst strebten die Brüder einen normalen Beruf an. Andreas studierte Sport und Mathematik auf Lehramt; Christian Anglistik und Romanistik, machte aber dann eine Ausbildung als staatlich geprüfter Pyrotechniker. Als Andy McJoy und Chris Joker versuchten beide alleine ihr Glück. Andreas wurde 1995 gar Deutscher Jugendmeister im Zaubern.

Im Jahr 2000 beschlossen die Reinelt-Brüder, es gemeinsam zu versuchen. Vier Jahre später gaben sich die beiden Illusionisten den Namen Ehrlich Brothers. Mit ihren spektakulären Tricks faszinierten sie schnell die Massen. Sie verformten scheinbar mit bloßen Händen Eisenbahnschienen oder ließen innerhalb von Sekunden Bäume sprießen, auf denen sogar Früchte wuchsen. Die Spannbreite ihrer Auftritte reichte von „Wetten, dass...?“ bis zu einer Show im Heavy Metal-Eldorado beim Wacken Open Air.

Die Ehrlich Brothers katapultierten die Zauberei in eine neue, moderne Dimension. Sie beherrschen Kartentricks, Mentalmagie und Entfesselungskunst ebenso wie Teleportation, also den Transport eines Menschen oder einer Sache lediglich durch Geisteskraft. Mit etwas Glück kann ein Besucher einer Show sogar miterleben, wie sie eine Geldvermehrung bewerkstelligen. Aus einem 20-Euro-Schein machen sie bei einem Trick zunächst einen Fünfer, um ihn anschließend in einen Fünfziger zu verwandeln.

Ehrlich Brothers, Emslandarena, Lingen, Fr., 22. 1., 15 und 20 Uhr, Eintritt: 30,90 bis 78,15 Euro, Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen der NOZ Tageszeitung (für OS und EL-Card-Inhaber 2 Euro Rabatt) oder unter Kartentelefon: 0591/91295-0 und 9144-144. Am 20. Februar gastieren die Ehrlich Brothers um 15 und 20 Uhr in der Osnabrückhalle, Eintritt: 31 bis 78,50 Euro, Tickets erhältlich in den Geschäftsstellen der NOZ Tageszeitung (für OS und EL-Card-Inhaber 5 Euro Rabatt) oder unter Kartentelefon: 0541/349024.