Prof. Wawer vom Campus Lingen: Elektromobilität ist etwas für den ländlichen Raum

Prof. Tim Wawer betreut auf dem Campus Lingen den Studiengang Energiewirtschaft. Foto: Wilfried RoggendorfProf. Tim Wawer betreut auf dem Campus Lingen den Studiengang Energiewirtschaft. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. „Die ökologischen Vorteile der Elektromobilität hängen von der Art der Energieerzeugung ab, sagt Prof. Tim Wawer vom Campus Lingen. Er ist dort für den Masterstudiengang Energiewirtschaft zuständig.

Beim aktuellen Mix der Stromerzeugung lägen die CO2-Emissionen von Elektroautos nur unwesentlich unter denen von Autos mit Verbrennungsmotor“, so Wawer. Deutlich besser ständen Elektroautos schon jetzt in Bezug auf die Emissionen von Lärm,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Definition Elektromobile

Hybridfahrzeuge verfügen über einen Elektro- und einen Verbrennungsmotor. Im Stadtverkehr und beim Anfahren wird das Auto durch den Elektromotor angetrieben. Bei mittleren Geschwindigkeiten wird das Auto vom Verbrennungsmotor angetrieben. Dadurch und durch eine Rückgewinnung der Bremsenergie wird der Stromspeicher geladen. Bei hohen Geschwindigkeiten wird das Fahrzeug von beiden Motoren angetrieben.

Plug-in Hybride verfügen ebenfalls über einen Elektro- und einen Verbrennungsmotor. Zusätzlich können die Stromspeicher durch eine externe Stromquelle aufgeladen werden. Dadurch können Strecken bis 80 Kilometer vollständig elektroangetrieben zurückgelegt werden.

Elektromobile sind Fahrzeuge ohne Verbrennungsmotor, die rein elektrisch betrieben werden.

(Quelle: Prof. Tim Wawer, Hochschule Osnabrück)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN