Appell im Rathaus Pfadfinder in Lingen überreichen Friedenslicht

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Friedenslicht aus Betlehem brachten Pfadfinder aus Lingen Oberbürgermeister Dieter Krone zu Beginn der Ratssitzung. Foto: Stadt LingenDas Friedenslicht aus Betlehem brachten Pfadfinder aus Lingen Oberbürgermeister Dieter Krone zu Beginn der Ratssitzung. Foto: Stadt Lingen

Lingen. Pfadfinder aus Lingen haben in der letzten Sitzung des Lingener Stadtrates Oberbürgermeister Dieter Krone das Friedenslicht aus Betlehem überreicht.

Klaus Erdbrink vom Lingener Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP)übergab die kleine Laterne auch im Namen der Pfadfinder von St. Georg, die ebenfalls im Ratsitzungssaal waren.

Die Flamme war in Bethlehem in der Geburtsgrotte Jesu entzündet und mit dem Flugzeug nach Wien gebracht worden. Dort wurde sie als Symbol des Friedens weitergereicht und verteilt – bis nach Lingen.

Die Friedenslichtaktion 2015 steht in Deutschland unter dem Motto: „Hoffnung schenken – Frieden finden“ und will damit Zeichen für Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht setzen. Gerade vor dem Hintergrund der großen Zahl von Flüchtlingen, die ins Land gekommen sind, erinnerte Erdbrink an die Verantwortung jedes Einzelnen, gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit einzutreten. Oberbürgermeister Dieter Krone dankte den Pfadfindern für ihr Engagement. Dank sagte Ratsvorsitzender Werner Hartke dem „Weihnachtsmann“ in der Person von Günter Mross. Dieser besucht den Rat nunmehr seit 30 Jahren jeweils in der letzten Sitzung vor Weihnachten. „Lieb“ waren wohl alle im Saal gewesen, denn die Teller mit Leckereien waren gut gefüllt.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN