Vorgabe des Bundes umgesetzt Eine Wand aus Stahlbeton am Zwischenlager in Lingen


Lingen. Fast fertiggestellt ist eine 80 Meter lange Wand aus Stahlbeton an einer Längsseite des Zwischenlagers für abgebrannte Brennelemente auf dem Gelände des Kernkraftwerkes Emsland in Lingen.

Das Energieunternehmen RWE als Betreiber des Druckwasserreaktors kommt damit einer Vorgabe des Bundesumweltministeriums nach, die für alle Standorte von Zwischenlagern in Deutschland gilt. Genehmigungsbehörde ist das Bundesamt für Strahlens

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN