Im Lingener Ortsteil wird gebaut CDU Baccum möchte Baugrundstücke erschließen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die CDU Baccum beschäftigt sich mit der Entwicklung des Baugebiets im Lingener Ortsteil Münnigbüren. Dazu gehört auch die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer. Foto: CDU BaccumDie CDU Baccum beschäftigt sich mit der Entwicklung des Baugebiets im Lingener Ortsteil Münnigbüren. Dazu gehört auch die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer. Foto: CDU Baccum

Lingen. Mitglieder der CDU Ortsratsfraktion, Stadtrats- und Kreistagsmitglieder sowie der CDU Ortsvorstand trafen sich mit Ortsbürgermeister Heiner Schomaker in Münnigbüren, um sich einen Überblick über die begonnenen Erschließungsarbeiten zu verschaffen und ihre feste Absicht zu bekunden, sich weiter für Wachstum und Wohnbauentwicklung in den Ortsteilen Baccum, Ramsel und Münnigbüren anzustrengen.

Wie bereits bei Grundstücken in Baccum und Ramsel war es ein langer Weg bis zur Vergabe der elf Grundstücke im Mischgebiet an der Straße Barenkamp. Der mittlerweile berühmte Steinkauz und Verzögerungen im Genehmigungsprozess hatten die Geduld der Bauinteressenten und die Nerven von Ortsbürgermeister Heiner Schomaker strapaziert. Die CDU Baccum sei stolz darauf, den Kampf für die Baugebiete seit Jahren hartnäckig und vehement fortgeführt zu haben, heißt es in der Pressemitteilung des CDU-Ortverbandes und weiter: „Wir werden daran arbeiten, dass Bauinteressierte, die zum größten Teil aus den Ortsteilen selbst kommen, hier die Möglichkeit erhalten, ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen.“

Kampf um die Infrastruktur

Dazu sei es notwendig, kontinuierlich nach möglichen Flächen zu suchen. Auch wenn mit dem mittlerweile kurz vor der Vergabe stehenden Gebiet „Loowkamp“ in der Ortsmitte weiteres Bauland bereits in den Startlöchern steht, so sei doch bereits deutlich geworden, dass der Bedarf über die hier zu vergebenden etwa 15 Grundstücke hinaus geht. Im vergangenen Jahr konnte erstmals seit Jahrzehnten ein Baugebiet in Ramsel erschlossen werden. Auch hier hatte es jahrelange Verzögerungen gegeben und so war es wenig verwunderlich, dass bei 32 Bewerbungen alle 13 Grundstücke sofort vergeben werden konnten. „Wir lassen uns von der Lautstärke der Lingener Opposition nicht davon abbringen, unsere Ortsteile weiter zu entwickeln“, macht die CDU Baccum deutlich. „In den Samtgemeinden im Umland schießen Wohngebiete wir Pilze aus dem Boden, Schulen und Versorgung profitieren davon, während viele Lingener Ortsteile bereits jetzt um den Erhalt von Infrastruktur kämpfen müssen.“

Auch wenn das Thema Wohnbebauung die Arbeit der Baccumer CDU rund um Heiner Schomaker in den vergangenen Jahren dominiert hat, sollen auch andere „Baustellen“ nicht vergessen werden. So wird sich die CDU Baccum auch um den Wunsch der alteingesessenen Anwohner des Barenkamp in Münnigbüren nach einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h im Rahmen der Entwicklung des Baugebietes kümmern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN