92 Produkte getestet Sehr gute Ergebnisse bei der Brotprüfung in Lingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Bäcker-Innung Lingen hat öffentlich Brot und Brötchen geprüft - im Bild (von links) Daniel Wintering, Michael Isensee und Obermeister Heinrich van Lengerich. Foto: Bäcker-InnungDie Bäcker-Innung Lingen hat öffentlich Brot und Brötchen geprüft - im Bild (von links) Daniel Wintering, Michael Isensee und Obermeister Heinrich van Lengerich. Foto: Bäcker-Innung

Lingen. Bei der freiwilligen Brot- und Brötchenprüfung der Bäcker-Innung Lingen in der Sparkasse Emsland in Lingen haben zehn Mitgliedsbetriebe insgesamt 92 Produkte durch das Institut für Qualitätssicherung von Backwaren („IQBack“) testen lassen.

Der vereidigte Sachverständige, Bäckermeister Michael Isensee (Garbsen), kontrollierte laut Pressemitteilung neben Form und Aussehen der Produkte auch die Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität sowie Geruch und Geschmack. Bei einer Bewertung des Produktes mit der Note „gut“ oder „sehr gut“ erfolgte die Vergabe des begehrten „IQBack“-Siegels.

Beste Qualität

„Die Prüfergebnisse belegen auch in diesem Jahr, dass unsere Mitgliedsbetriebe beste Qualität produzieren. Ich finde es gut, dass zahlreiche Kollegen diese Gelegenheit zur freiwilligen Selbstkontrolle genutzt haben, um sich über die Beschaffenheit der eigenen Produkte zu informieren“, sagte Heinrich van Lengerich, Obermeister der Lingener Bäcker-Innung.

Der Öffentlichkeitsbeauftragte der Bäcker-Innung, Daniel Wintering, hob ebenfalls die guten Ergebnisse der Brot- und Brötchenprüfung hervor, bei der immerhin rund 56 Prozent der abgegebenen Brotproben mit „sehr gut“ und 36 Prozent mit „gut“ bewertet wurden. Bei der Qualitätsprüfung der Brötchen erreichten sogar 83 Prozent der Proben die Note „sehr gut“, 7 Prozent die Note „gut“. „Diese Werte sprechen für sich und belegen erneut die hohe Qualität des Bäckerhandwerks im Altkreis Lingen. Gerade in Zeiten, in denen Kunden mehr und mehr Wert auf qualitativ hochwertige Nahrung bekannter Herkunft legen, ist das ein riesiger Marktvorteil. Die Ergebnisse der Brot- und Brötchenprüfung zeigen wieder einmal, dass es beim Bäcker von nebenan immer noch am besten schmeckt“, so Wintering.

Beim Wettbewerb „Wie schwer ist der Weggen?“ haben die nachfolgenden Teilnehmer einen Einkaufsgutschein über 20 Euro bei einem Mitgliedsbetrieb der Bäcker-Innung gewonnen: Robert Bruns (Emsbüren), Petra Elsbecker, Ursula Hoff, Bärbel Terzo, Dieter Welling und Leo Wöhle (alle Lingen).

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN