Großeinsatz der Polizei Wegen Einbruchserie: Drei Männer in Lingen festgenommen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Drei Männer sind in Lingen festgenommen worden. Ihnen wird eine Vielzahl Einbrüchen vorgeworfen. Symbolfoto: ColourboxDrei Männer sind in Lingen festgenommen worden. Ihnen wird eine Vielzahl Einbrüchen vorgeworfen. Symbolfoto: Colourbox

Lingen. Großeinsatz der Polizei in Lingen: 60 Beamte sowie Diensthunde sind an der Durchsuchung von zwei Wohnungen in Lingen beteiligt gewesen. Festgenommen worden sind dabei drei Männer, denen vorgeworfen wird, für eine Vielzahl von Einbrüchen in der Region verantwortlich zu sein.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, durchsuchte das Großaufgebot von 60 Polizeibeamten aus Lingen, der Bereitschaftspolizei Osnabrück und der Diensthundestaffel der Polizeidirektion Osnabrück zwei Wohnungen in der Friedrich-Ebert-Straße und in der Delpstraße nach Diebesgut. In den beiden Wohnungen wurden 22 Menschen angetroffen, die zur Identitätsfeststellung zur Polizeidienststelle in Lingen gebracht wurden. Offenbar hatte die Polizei mit dieser Anzahl von anzutreffenden Personen gerechnet.

Bei den Durchsuchungen haben die Polizeibeamten umfangreiches Diebesgut aus einer Vielzahl von Einbrüchen und Einbruchswerkzeuge sicher. Die Wohnungen sind seit Mai 2015 bewohnt. Drei der angetroffenen Männer im Alter von 21, 23 und 38 Jahren werden von der Polizei verdächtigt, in den vergangenen Wochen in Lingen in wechselnder Beteiligung für eine Vielzahl von Einbrüchen in Wohnhäuser verantwortlich zu sein. Einer der drei Tatverdächtigen habe einen Teil der Einbrüche zugegeben.

Mehr als 40 Einbrüche seit Mai registriert

Insgesamt registrierte die Polizei laut eigenen Angaben seit Mitte Mai 2015 im Lingener Stadtgebiet und den angrenzenden Gemeinden mehr als 40 Einbrüche in Wohnhäuser, bei denen Bargeld, Schmuck, Handys, Schuhe, Laptops und andere Wertgegenstände gestohlen wurden. Aufgrund intensiver Ermittlungen der Polizei habe sich ein konkreter Tatverdacht ergeben. Die drei Tatverdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück dem Haftrichter beim Amtsgericht in Osnabrück vorgeführt, der gegen sie die Untersuchungshaft anordnete.

Weitere Männer im Verdacht

Die Polizei versuche nun, das sichergestellte Diebesgut an geschädigte Hauseigentümer auszuhändigen. Ob von den anderen angetroffen Menschen in der Wohnung im Alter zwischen von 19 bis 38 Jahren, die nach den Identitätsfeststellungen entlassen wurden, noch Personen an Einbrüchen beteiligt waren, würden weitere Ermittlungen und Untersuchungen von Spuren zeigen, so die Polizei. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Osnabrück und der Polizei in Lingen dauern an.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN