Einstimmig vom Rat gewählt Klaus Egbers ist Stimme der Behinderten in Lingen

Einstimmig gewählt: Klaus Egbers (Mitte) ist jetzt der Behindertenbeauftragte in der Stadt Lingen. Dazu gratulierten Oberbürgermeister Dieter Krone (links) und der Ratsvorsitzende Werner Hartke. Foto: Burkhard MüllerEinstimmig gewählt: Klaus Egbers (Mitte) ist jetzt der Behindertenbeauftragte in der Stadt Lingen. Dazu gratulierten Oberbürgermeister Dieter Krone (links) und der Ratsvorsitzende Werner Hartke. Foto: Burkhard Müller

Lingen. Klaus Egbers ist der erste ehrenamtliche Behindertenbeauftragte der Stadt Lingen. Der Rat der Stadt hat Egbers am Dienstagnachmittag dazu einstimmig benannt.

„Es ist gut, richtig und wichtig, dass es nun in der Stadt einen direkten Ansprechpartner gibt, der die Belange der Menschen mit einem Handicap vertritt“, erklärte Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone nach der Wahl. Das „grandiose Fest“ der Inklusion am vergangenen Wochenende in Lingen habe gezeigt, wie groß der Gewinne des Miteinanders für die Gesellschaft sein kann und wie sehr sie diese im gleichen Atemzug bereichert.

Mit Egbers soll die Lebenssituation der Menschen mit einer Behinderung in Lingen verbessert werden, um unter anderem die Teilhabe am Zusammenleben zu verbessern. So sollen unter anderem die Probleme von Behinderten erkannt und behoben sowie ein Netzwerk aufgebaut werden. Zudem soll eine Sprechstunde für Menschen mit Behinderungen im Rathaus eingerichtet werden. Egbers ist seit vielen Jahren im Bereich der ehrenamtlichen Unterstützung von Menschen mit Behinderungen tätig. Als Aufwandsentschädigung bekommt Egbers eine monatliche Pauschale von 150 Euro.

„Es ist eine große Ehre für mich, einstimmig in dieses Amt gewählt worden zu sein, weil es mir zeigt, dass sie Vertrauen zu mir haben“, betonte Egbers nach den Gratulationen der Fraktionen zur Wahl. „Ich freue mich, dass ich auch weiterhin für Menschen mit Behinderungen da sein darf.“

Parteiübergreifend war man sich einig, dass die Einrichtung einer solchen Funktion notwendig gewesen sei. Für alle Faktionen im Rat erklärte CDU-Chef Uwe Hilling: „Der Rat freut sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN