Ein Bild von Christiane Adam
25.06.2015, 17:35 Uhr KOLUMNE

Klick ins Netz: wolfsmonitor.de

Von Christiane Adam


Klick ins Netz. Heute:wolfsmonitor.de Foto: dpaKlick ins Netz. Heute:wolfsmonitor.de Foto: dpa

Lingen. Der Lingener Jürgen Vogler betreibt die Internetseite wolfsmonitor.de.

„Schaf vermutlich von Wolf gerissen“; „Wölfe sollen Radfahrer verfolgt haben“; „Wolfsberater schmeißt hin“ – solche Schlagzeilen sind seit einiger Zeit zu lesen. „Warum ich glaube, nun auch noch meinen Senf zur aktuellen Diskussion hinzufügen zu müssen? Ganz einfach: Die Ereignisse im Frühjahr 2015 zeigen, dass die bisherigen Bemühungen der beteiligten Protagonisten höchst unzureichend sind“, schreibt der Lingener Jürgen Vogler auf seiner Homepage http://wolfsmonitor.de . Er stellt Thesen auf, in denen er die „Bedingungen zur Akzeptanz von Wölfen“ aus seiner Sicht erläutert oder befasst sich damit, ob „Herden-Schutzhunde – Problemlöser oder -verursacher“ sind. Interviews mit der CDU-Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann sowie mit dem Wildtierexperten Heino Krannich hat der von den Tieren faszinierte, der aber „beileibe kein Wolfsexperte“ ist, ebenso geführt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN