Auszeichnung des Kinderhilfswerkes Unisono aus Lingen gewinnt die Goldene Göre

Über die Goldene Göre und damit ein Preisgeld von 5000 Euro darf sich die Gruppe Unsisono freuen. Foto: Kinderhilfswerk U. SpäthÜber die Goldene Göre und damit ein Preisgeld von 5000 Euro darf sich die Gruppe Unsisono freuen. Foto: Kinderhilfswerk U. Späth

Lingen. Die Goldene Göre, eine Auszeichnung des Deutschen Kinderhilfswerkes geht dieses Jahr an das Projekt „Unisono – Musik für den guten Zweck“ aus Lingen.

Damit können sich die Gewinner über ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro freuen. Das hat das Hilfswerk am Sonntagabend mitgeteilt.Mit der Goldenen Göre werden Projekte ausgezeichnet, bei denen Kinder und Jugendliche beispielhaft an der Gesta

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Die „Goldene Göre“ ist ein Preis, mit der das 1972 gegründete Deutsche Kinderhilfswerk mit Sitz in Berlin die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im politischen Alltag auszeichnet. Er ist mit insgesamt 11000 Euro verbunden. Nach Angaben der Organisatoren ist die „Goldene Göre“ damit der höchstdotierte Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung in Deutschland.

Über die Preisträger entscheidet eine Jury aus Erwachsenen und eine aus Kindern. Beide Gremien sind gleichberechtigt, Erwachsene und Kinder sind somit bei der Preisvergabe auf Augenhöhe. Vergeben werden die Preise jährlich im Europa-Park in Rust bei Freiburg. (dpa)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN