Wissenswertes aus Reuschberge Warum die Meckerbrücke in Lingen ihren Namen trägt


Lingen. Wenn Andreas Eiynck, Leiter des Emslandmuseums in Lingen, zu einer Führung einlädt, erfahren selbst alteingesessene Lingener noch Dinge über ihren Stadtteil, die ihnen bis dahin unbekannt waren. So war es auch bei der Erkundung der Geheimnisse der Emsauen.

Rund 40 Interessierte hatten sich am Linusbad versammelt, um sich Wissenswertes aus Reuschberge, dem Stadtteil zwischen Ems und Kanal, berichten zu lassen. Sie erfuhren, dass dort an der Teichstraße noch bis etwa 1950 eine Fischzuchtanstalt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN