Metal-Konzerte und Käfertreffen Kultiges in der Region: Wohin am Wochenende?

Ob mit Zweifarblackierung oder mit Weißwandreifen und viel Chrome: Käfer haben alle schon einige Jahrzehnte hinter sich. Ein großes Treffen findet am Wochenende in Geeste statt. Foto: ScholzOb mit Zweifarblackierung oder mit Weißwandreifen und viel Chrome: Käfer haben alle schon einige Jahrzehnte hinter sich. Ein großes Treffen findet am Wochenende in Geeste statt. Foto: Scholz

Lingen. Ein Doppelpack für Metal-Fans bietet der Alte Schlachthof in Lingen an diesem Wochenende. Käferfreunde treffen sich an drei Tagen am Speichersee in Geeste. Dazu gibt es mehrere Ausstellungen, eine davon auch für einen guten Zweck. In Nordhorn fängt am Freitag die Maikirmes an.

Metal im Schlachthof

Metalfans kommen an diesem Wochenende im Alten Schlachthof auf ihre Kosten. Bevor am 20. Mai das neue Album „Wieder Geil!“ der vier Jungs von WBTBWB (We butter the bread with butter) erscheinen wird, werden sie den Alten Schlachthof in Lingen am Freitag wieder beehren. Mit dabei haben sie dieses Mal die Jungs von To the Rats and Wolves und die Lokalhelden Kalypso, die schon beim letzten Konzert in 2011 Supporten durften. Das spezielle an diesem Abend ist, dass es nach dem Konzert noch eine gemeinsame Aftershow-Party mit den Bands geben wird, wo auch die Jungs von WBTBWB ein eigenes Set spielen werden und man dort bestimmt die ersten Songs vom neuen Album „Wieder Geil!“ zu hören bekommen wird.

Die Australier von Thy Art Is Murder kommen mit dem neuen Album auf Europa Tournee und machen am Samstag auch in Lingen Halt. Für die australische Übernahme haben die Jungs sich auch gleich drei weitere Bands mit eingeladen. Mit dabei sind Aversions Crown, Feed Her To The Sharks und Earthrot. Dieses Paket verspricht einen Metalcore Abend der Extraklasse.

Weltladentag

„Mensch. Macht. Handel. Fair“ – unter diesem Motto steht der diesjährige Weltladentag am 9. Mai. Auch der Lingener Weltladen beteiligt sich in Kooperation mit dem Modegeschäft hjorne.eco fashion an dem Aktionstag. Neben zahlreichen Informationen rund um den fairen Handel im Allgemeinen und die T-Shirt-Produktion im Speziellen wird an diesem Tag auch der fair gehandelte ‚EmsKaffee Lingen‘ zum Probieren angeboten. Die Aktionen im Weltladen und bei hjorne.eco fashion finden zwischen 10 Uhr und 14 Uhr statt.

Käfertreffen in Geeste

Kaum ein anderes Auto ist so kultig wie der Käfer. So ist es kein Wunder, dass sich alljährlich viele begeisterte Fans zum Fachsimpeln und Austauschen treffen. Die nächste Zusammenkunft ist von Freitag bis Sonntag am Speicherbecken in Geeste.

Kirmes in Nordhorn

Wer vom Lingener Kirmesrummel noch nicht genug hatte, kann sich ab Freitag in Nordhorn Nachschlag holen. Bis Montag sind hier Fahrgeschäfte, Schieß- und Losbuden und vieles mehr aufgebaut. Zum Abschluss am Montag gibt‘s noch ein Feuerwerk.

Ausstellungen

Wissenschaft trifft Kunst heißt es am Sonntag in Emsbüren. Im Rathaus wird um 11.30 Uhr eine Ausstellung der Naturwissenschaftlerin Simone Wünschmann eröffnet. Die farbenfrohe Werke sind käuflich zu erwerben. Der Erlös soll den SOS-Kinderdörfern zugute kommen.

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie es ist, über 45 Millionen Mark vor sich zu haben, der sollte ins Stadtarchiv der Stadt Lingen gehen. Noch bis zum 29. Mai ist dort eine Ausstellung zum Thema „Notgeld“ zu sehen.

Im Lingener Theaterfoyer zeigt die Lingener Künstlerin Inge Brand Malereien zum Thema „die Erde ist angefüllt mit Himmel“ . Das Spektrum reicht von gegenständlicher über freie Malerei bis hin zu kalligrafischen Elementen.

„Achtung Hochspannung“ heißt es zurzeit im Lingener Emslandmuseum. Fast nichts geht heute noch ohne Strom. Ob Beleuchtung, Verkehr, Kommunikation, Medizin –unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten der Elektrizität bestimmen den modernen Alltag. Mithilfe zahlreicher Experimentierstationen können die Besucher selbst die Entdeckungen und Erkenntnisse der Elektro-Pioniere nachvollziehen.

Kunst im und aus dem Wald ist derzeit im Foyer des Rathauses zu sehen. 21 Kinder der ersten bis vierten Klassen der Waldschule Leschede zeigen ihre Arbeiten aus der „Wald-Kunst-AG“ und der AG „Malerei im Wald“. Zu den Exponaten zählen Baum-Rinden-Rubbel-Bilder, Gemälde und Fotografien von Sandzeichnungen, Holzobjekten und Felsen-Inseln.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN