AG erhofft Preis bei Wettbewerb „EL-Fietsen“ der Lingener Friedensschule wollen gewinnen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Schülerfirma „EL-Fietsen“ der Lingener Friedenschule ist sehr aktiv, hier im letzten Jahr auf der Schülerfirmenmesse in Spelle. Foto: Simon StockelDie Schülerfirma „EL-Fietsen“ der Lingener Friedenschule ist sehr aktiv, hier im letzten Jahr auf der Schülerfirmenmesse in Spelle. Foto: Simon Stockel

Lingen. Seit mehreren Jahren gibt es an der Friedensschule Lingen in Kooperation mit der Volksbank die Schülergenossenschaft „EL-Fietsen“, die für den LWT dort auszuleihende Pedelacs wartet. Nun bewerben sich die Schüler um einen Preis im Online-Wettbewerb „Finanzielle Bildung fördern“.

„Derzeit liegen wir im Online-Voting auf Platz drei von 126 am Wettbewerb der Genossenschaftsbanken beteiligten Projekten“, sagt Nadine Göhrs. Die engagierte Lehrerin ist an der Friedensschule für die Schülergenossenschaft verantwortlich. Und diesen dritten Platz will Görs zumindest halten, denn sie möchte einen Geldpreis von 1000 Euro für die „El-Fietsen“ gewinnen. Dieses Geld würde Göhrs gerne in die Schülergenossenschaft investieren: „Wir brauchen neue Taschen für die Akkus der Pedelecs.“ Zwischen 50 und 100 Euro würde jede Tasche kosten. „Bei dem Wettbewerb geht es ums Geld“, gibt Göhrs zu und hofft auf zahlreiche Unterstützung.

Aufruf auf Facebook

Trotz der Osterferien hat Göhrs täglich auf Facebook dazu aufgerufen, im Wettbewerb für die „EL-Fietsen“ zu stimmen. „Wir brauchen jede Stimme, die Konkurrenz anderer Schülergenossenschaften sitzt uns im Nacken“, bittet Göhrs darum, im Internet, auf www.finanzielle-bildung-foerdern.de für das Projekt der „EL-Fietsen“ zu stimmen.

Jetzt, wo die Osterferien zu Ende gehen, ruft Göhrs dazu auf, in der bis zum 18. April andauernden Abstimmung noch einmal „alles für die Friedensschüler zu geben“. Sollten die „EL-Fietsen“ den Preis gewinnen, ist sogar eine Dividende für die 131 Anteilseigner der Schülergenossenschaft drin: „Jeweils knapp 50 Cent wollen die Schüler ausschütten“, erklärt Göhrs. Die „EL-Fietsen“ seien eine Genossenschaft wie jede andere auch. Bevor es soweit ist, gilt es erst mal, online abzustimmen.

Zur Abstimmung gelangt man auf: www.finanzielle-bildung-foerdern.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN