Einsatz für Klimaschutz und Parkhügel Björn Roth: Lingener Kijupa kommt positiv an

Mitglieder des Kijupa haben bei der Landschaftssäuberungsaktion am Lingener Parkhügel mitgeholfen. Foto: privatMitglieder des Kijupa haben bei der Landschaftssäuberungsaktion am Lingener Parkhügel mitgeholfen. Foto: privat

Lingen. Das Kinder- und Jugendparlament (Kijupa) der Stadt Lingen hat sich am letzten Arbeitseinsatz der Facebookgruppe „Der Parkhügel in Lingen wird schön“ beteiligt. Auch am Klimaschutzteilkonzept für Fuß- und Radverkehr in Lingen haben die Kinder und Jugendlichen sich beteiligt. Dies haben auf der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses der Stadt Daniel Lübken vom Fachdienst Jugendarbeit und Wladimir Baumtrog als Vertreter des Kijupa deutlich gemacht.

Ausschussvorsitzender Björn Roth (CDU) lobte das Engagement: „Es ist positiv angekommen, dass ihr euch an beiden Aktionen so stark beteiligt.“ Baumtrog erklärte, dass sich das Kijupa auf eine weitere Zusammenarbeit mit der Parkhügelgruppe f

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN