Erlös des Benefizturniers Lingener Betriebssportler spenden 2000 Euro an SkF

Von Felix Reis

Freude gab es bei der Scheckübergabe beim SkF Lingen und beim Betriebssportverband. Foto: Felix ReisFreude gab es bei der Scheckübergabe beim SkF Lingen und beim Betriebssportverband. Foto: Felix Reis

Lingen. Der Betriebssportverband Lingen hat dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) im Café Zwischenstopp am Pferdemarkt eine Spende in Höhe von 2000 Euro übergeben.

Die SkF-Vorsitzende Irene Vehring begrüßte die Vertreter der Betriebssportmannschaften und Sponsoren sowie Oberbürgermeister Dieter Krone. Umfassend stellte Geschäftsführerin Marita Theilen den SkF mit seinen vielen Angeboten und Abteilungen vor. Besonders auf den Bereich häusliche Gewalt gegen Kinder und Mütter ging sie gezielt ein, da die Spende dort zum Einsatz kommen soll.

„Wir Betriebssportler sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst“, sagte der Verbandsvorsitzende Ulrich Peters. „Auch unser sechstes Turnier wurde als Benefizveranstaltung ausgerichtet.“ Aus den Erlösen sowie durch großzügige Spenden kamen 2000 Euro zusammen.

An dem Turnier nahmen die Firmen Areva, BP, Erwin-Müller-Gruppe, Hermann Paus Emsbüren, 3P-Services, Rosen Technology, RWE-Power, Autohaus Rakel Groß Hesepe, JVA Lingen, Café Extrablatt, Stadt Lingen, Mosecker, Sparkasse Lingen, Volksbank Lingen und ev1.tv jeweils mit einer Mannschaft teil oder beteiligten sich mit einer Spende. „Wir werden auch in diesem Jahr wieder unser Turnier veranstalten“, verkündete Peters.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.


0 Kommentare