Für ein Projekt in Afrika Benefizkonzert mit Unisono im Lingener Kulturforum

Von Caroline Theiling-Brauhardt

Unisono sind beim Benefizkonzert im Kulturforum St. Michael in Lingen dabei, um das Projekt „Chi Chi“in Afrika zu unterstützen. Foto: ArchivUnisono sind beim Benefizkonzert im Kulturforum St. Michael in Lingen dabei, um das Projekt „Chi Chi“in Afrika zu unterstützen. Foto: Archiv

Lingen. Die Lingener Musikgruppe Unisono sammelt bei Konzerten Spenden für Menschen in Not. Eine Bühne, zwanzig Jugendliche und ein Klavier – so hat unter der Leitung von Lukas Lessing im Sommer 2012 auf dem Lingener Marktplatz das Musikprojekt für den guten Zweck begonnen. Mit ihrem nächsten Auftritt am 17. Januar um 19.30 Uhr im Lingener Kulturforum gemeinsam mit dem Duo Fool’s rush erhofft sich die Band zahlreiche Spenden für „Chi Chi“, Unisonos jüngstes Kinderprojekt in Südafrika.

„Wenn Träume fliegen lernen“ – Unter diesem Titel präsentieren sich zum ersten Mal Fool’s rush und Unisono gemeinsam. Das Duo, Friederike Albers (Gesang) und Andreas Breer (A- u. E-Gitarre) schreibt und spielt seit neun Jahren zusammen und überzeugt durch eindringliche Texte und ausdrucksstarke Gitarrenmelodien mit kraftvollem und emotionalem Gesang. Das Duo präsentiert Lieder aus seiner eigenen Feder in verschiedenen Facetten aus Soul, Rock und Pop.

Unisono mit Marek Schnieders (Schlagzeug), Julius Vogel (Trompete 1), Simon Rickermann (Trompete 2), Maximilian Weihs (Saxofon), Sebastian Vogel (E-Bass), Lukas Lessing (Keys). und Tomas Stitilis, Anna Budden, Anna Lessing, Leonie Krone, Wiebke Hoppe, Antonia Batista Nobre, Pia Schockmann (Chor) wird wieder einen bunten Querschnitt aus Stücken bekannter Interpreten wie Jan Delay, Gloria Gaynor oder Robbie William präsentieren. Ebenfalls dürfen sich Besucher auf ein Abba-Medley und Musicalmelodien wie Tarzan freuen. Schließlich wird es noch ein gemeinsames Finale mit allen Beteiligten geben.

„Ich freue mich sehr, diese beiden Gruppen für das Konzert gewonnen zu haben“, berichtet Organisatorin Marie Christine Saar, die an dem Abend auch moderieren wird. Ihr Dank gilt aber auch dem Fachdienst Kultur der Stadt Lingen und dem Kulturforum St. Michael, die diese Benefizveranstaltung ganz unbürokratisch unterstützt haben, sodass der Reinerlös dem Kinderwaisenhaus in Afrika zugutekommen kann.

„Chi Chi“ – Namengeber des jüngsten Projektes – ist ein Mädchen, das in ihrer afrikanischen Heimat häusliche Gewalt erfahren hat, dann in dem Waisenhaus gelebt hat und nun auf eigenen Füßen stehen kann. Damit noch vielen Kindern wie Chi Chi geholfen werden kann, bitten die Initiatoren für dieses kostenlose Konzert um Spenden, entweder an dem Abend oder auf das Unisono-Spendenonto 1191159787, Sparkasse Emsland, BLZ 26550001.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen


0 Kommentare