Aktion zu Weihnachten Helfer aus Lingen erfreuen Kinder in Weißrussland

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lingen. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Kinderdorfes Kobrin in Weißrussland haben sich die Männer des Freundeskreises „Humanitäre Hilfe für Weißrussland“ auf den langen Weg nach Weißrussland gemacht, um Geschenke nicht nur aufgrund des Jubiläums, sondern auch zum Weihnachtsfest zu überreichen.

Laut Pressemitteilung unterstützt der Freundeskreis schon seit 18 Jahren das Kinderdorf Kobrin. Die Fahrt konnte nach langen Vorbereitungs- und Organisationsarbeiten nur dank der vielen Spenden von Bürgern aus Lingen und Umgebung realisiert werden. Weil die Mitnahme von Waren aus zolltechnischen Bestimmungen und mangelnder Transportmöglichkeit im Fernreisezug unmöglich ist, wurden die Geschenke von den Spendengeldern in Weißrussland eingekauft und dort vor Ort die Weihnachtstüten für 130 Kinder im Alter zwischen zwei und 18 Jahren gefüllt. Die persönliche Überreichung der Präsente an jedes einzelne Kind in den 15 Häusern des Kinderdorfes war für die Kinder eine riesige Überraschung und große Freude.

Nicht nur die glänzenden Augen der Beschenkten und deren Dankbarkeit hat die Überbringer überwältigt, auch das dargebotene festliche Kulturprogramm (Ansprachen von Vertretern aus Politik, von Verbänden und Firmen, sowie Vorführungen der Kinder) im Kulturforum in Kobrin sowie die Gastfreundschaft beeindruckten.

Auch das Kinderkrankenhaus „Tonus“ in Brest, das der Freundeskreis aus dem Emsland seit 20 Jahren unterstützt, wurde besucht. Hier werden körperlich und geistig behinderte Kinder behandelt. Die Lingener übergaben eine Geldspende, die zur Anschaffung von Therapiegeräten genutzt wird.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN