Die LT hat Stimmen gesammelt Weihnachtswünsche aus Lingen per Video

Weihnachtsgrüße per Video: Unsere Redaktion hat nicht nur den Oberbürgermeister besucht. Foto: Matthias BeckerWeihnachtsgrüße per Video: Unsere Redaktion hat nicht nur den Oberbürgermeister besucht. Foto: Matthias Becker

Lingen. Weihnachten, das ist natürlich die Zeit der Wünsche, vor allem für die Kinder. Was wünschen sich denn die Erwachsenen so? Unsere Redaktion war mit der Videokamera unterwegs und hat mal nachgefragt.

Den Oberbürgermeister zum Beispiel. Dieter Krone bedankt sich in seinem Videobeitrag bei den Bürgern für die aktive Mitgestaltung „in unserer schönen Heimatstadt. Sie bringen sich auf verschiedene Art und Weise in unsere Stadt ein und machen sie zu dem, was sie nämlich ist, eine lebendige, pulsierende Stadt mit Flair“. Auch die Kivelinge blicken in der Videokamera auf ein tolles Festjahr zurück und wünschen allen Bürgern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Andreas Eiynck, Leiter des Emslandmuseums, erinnert an die Flüchtlingsfamilien, die in Lingen und im Emsland Zuflucht gefunden haben. Ralf Berndzen, Stadtbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Lingen, dankt den vielen Ehrenamtlichen bei der Wehr für ihren Einsatz. Dass die über die Feiertage hoffentlich keinen Einsatz fahren müssen ist der Wunsch aller Bürger der Stadt.

Wer kommt noch in diesem Video zu Wort? Ansgar Veer, Hauptgeschäftsführer des Bonifatius-Hospitals, und Dr. med. Henry Bosse, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Bonifatius Hospital, Hermann-Josef Schmeinck, SKM-Geschäftsführer und Flüchtlingsbetreuer, die Geschäftsführerin der VHS Lingen,Ute Bischoff, Edeltraut Graeßner, Vorsitzende der Lingener Tafel, Karl-Heinz Brüggemann, leitender Polizeidirektor und Chef der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, Rudolf Kruse, Leiter des Fachbereichs Kultur der Stadt Lingen und Thomas Pertz, Redaktionsleiter der Lingener Tagespost. Er wünscht den Bürgern – und sich selbst – Zeit, um „einfach mal runterzufahren, aus dem Hamsterrad rauszutreten und Dinge loszulassen“. Das Handy zum Beispiel…


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN