Ein Bild von Thomas Pertz
28.11.2014, 18:50 Uhr ERSTER GEBURTSTAG DER EMSLANDARENA

Hamburg, München, Lingen: Die Arena lockt

Kommentar von Thomas Pertz

Jan Delay bei seinem Auftritt in der Lingener Emslandarena. Foto: Matthias BeckerJan Delay bei seinem Auftritt in der Lingener Emslandarena. Foto: Matthias Becker

Lingen. Ein Jahr Emslandarena in Lingen: Ein Grund zum Feiern, findet der Kommentator.

Hamburg, München, Lingen: Das passt nicht. Oder vielleicht doch? Wenn sich internationale und nationale Stars wie James Blunt, Jan Delay oder Mario Barth innerhalb eines Jahres in der Emslandarena die Klinke in die Hand geben, dann hat die Stadt den Beweis angetreten, dass sie bei Hallenveranstaltungen im Bereich Musik und Entertainment inzwischen in einer anderen Liga spielt als Osnabrück, Münster und Oldenburg.

Seit dem Eröffnungskonzert mit Katie Melua am 30. November 2013 ist die Multifunktionshalle deutlich gewachsen – nicht räumlich, aber durchaus, was ihre Wahrnehmung von außen anbelangt. Wenn es gelingt, einen Top-Comedian wie Mario Barth, der Deutschlands größte Hallen und Stadien füllt, zwischen Dezember und April gleich fünfmal nach Lingen zu locken, dann spricht das für die Emslandarena und ihr Leistungsspektrum.

Die Stimmen der Kritiker des 20-Millionen-Euro-Projektes sind deshalb heute leiser geworden und anerkennende Worte umso lauter zu vernehmen, je weiter man sich von Lingen entfernt und in anderen Städten umhört.

Wie groß der Werbeeffekt für die Stadt und die Region tatsächlich ist, lässt sich schwer ermitteln. Dass die Arena aber innerhalb kurzer Zeit ein Imagefaktor geworden ist, wird niemand bestreiten wollen. Ihr erster Geburtstag ist deshalb ein Grund zum Feiern.

t.pertz@noz.de


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN