Insgesamt 34 Stände und Buden Der Weihnachtsmarkt in Lingen ist offiziell eröffnet

Den Lingener Weihnachtsmarkt haben (von links) Shabnam Moteshabbes, Geschäftsführerin von Lingen Wirtschaft und Tourismus, der Weihnachtsmann und Oberbürgermeister Dieter Krone am Montagabend offiziell eröffnet. Foto: Wilfried RoggendorfDen Lingener Weihnachtsmarkt haben (von links) Shabnam Moteshabbes, Geschäftsführerin von Lingen Wirtschaft und Tourismus, der Weihnachtsmann und Oberbürgermeister Dieter Krone am Montagabend offiziell eröffnet. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Der Lingener Weihnachtsmarkt 2014 ist seit Montagabend offiziell eröffnet.

Der Lingener Oberbürgermeister Dieter Krone hob dabei die Eislauffläche vor dem Historischen Rathaus hervor. Sie sei die größte Eislauffläche im gesamten Emsland. „Wenn das Wetter das nicht hergibt, zaubern wir das Eis halt künstlich hin“, bemerkte er angesichts von Temperaturen von knapp über zehn Grad.

Neben der Eislauffläche freute sich Krone auch über die vielen Musikbeiträge, die im Laufe des Lingener Weihnachtsmarktes von verschiedenen Gruppen geboten würden. Zur Eröffnung spielte traditionell der Musikverein Bramsche auf der Bühne vor der Alten Posthalterei.

Hoffnung auf Schnee

Krone hoffte in seiner kurzen Ansprache auf Schnee. „Dann schmeckt der Glühwein besser.“ Diesen probierte der Oberbürgermeister im Anschluss an die offizielle Eröffnung dann am Stand der katholischen Kirchengemeinden gemeinsam mit Lingen-Wirtschaft-und-Tourismus-Geschäftsführerin Shabnam Moteshabbes und dem Weihnachtsmann. Zuvor hatte Krone das Engagement der vielen Ehrenamtlichen an Ständen und in Buden des Lingener Weihnachtsmarktes betont: „Sie arbeiten dort viele Stunden und bieten die verschiedensten Dinge an. Der Erlös kommt karitativen Zwecken zugute.“ Dafür dankte Krone den Ehrenamtlichen ausdrücklich. Er wünschte ihnen und allen Besuchern eine besinnliche Vorweihnachtszeit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN