Große Suchaktion nach Edgar B. Leichenfund in Lingen: Obduktion am Dienstag


mir/pe Lingen.Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Toten, der am Montag im Wasser am Alten Hafen in Lingen entdeckt worden ist, um einen seit dem 8. November vermissten 27-jährigen Lingener handelt. Klarheit über die Identität der Leiche soll eine Obduktion ergeben, die am Dienstagvormittag im Institut für Rechtsmedizin in Oldenburg durchgeführt werden soll.

Der 27-jährige B war zuletzt in der Gaststätte Double In in der Lingener Innenstadt gesehen worden. Die Gaststätte befindet sich rund 500 Meter von dem Alten Hafen entfernt. Sechs Taucher der Polizei aus Oldenburg und zwei Spürhunde der Polizei aus Osnabrück und Aurich hatten am Montagvormittag das Hafenbecken abgesucht. Dabei kam auch ein Boot der Polizei zum Einsatz. Gegen 11.45 Uhr hatten die Polizeitaucher den Toten entdeckt.

Kriminaloberkommissar Eckhard Klemp, der die Suchaktion am Alten Hafen leitete, teilte unserer Redaktion mit, dass das Fahrrad des Vermissten bei einem Bekannten in der Nähe ordnungsgemäß abgeschlossen vorgefunden worden sei. Die Polizei versuchte, weitere Spuren zu finden – dazu gehörte auch die Überprüfung des Alten Hafens. Dort fanden die Beamten gegen Mittag im Wasser den Leichnam eines Mannes.

Seit Mittwoch vergangener Woche gibt es einen Suchaufruf in sozialen Medien. Am Donnerstag ging eine Vermisstenanzeige bei der Polizei ein. Die Fahnder suchen seit Freitag mit persönlichen Angaben und Foto nach Edgar B. .

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen