Kein Nachfolger in Sicht Heimatverein Baccum noch ohne Vorsitzenden

Der Vorstand des Heimatvereins Baccum noch ohne neuen 1. Vorsitzenden. Foto: VereinDer Vorstand des Heimatvereins Baccum noch ohne neuen 1. Vorsitzenden. Foto: Verein

Baccum. Die Vorstandswahlen haben ein besonderes Interesse bei den Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Baccum gefunden. Dennoch konnte für den bißherigen und plötzlich verstorbenen 1. Vorsitzenden, Bernhard Wehlage, kein Nachfolger gefunden werden.

Franz Möllenkamp, 2. Vorsitzender, trat nicht wieder an. Ihm folgte Herbert Wellermann. Schriftführerin bleibt Magdalene Storm und Kassierer Manfred Lager. unZu den Beisitzern Johannes Hensen, Werner Doe und Klaus Acker wurden Paul Hermes und Heinrich Kuer neu hinzu gewählt.

Wehlage war seit 1985 Mitglied des Heimatvereins, seit 1996 Beisitzer und seit November 2002 Vorsitzender des Heimatvereins, erinnerte Möllenkamp. In seine Zeit sei unter anderem das 25-jährige Vereinsjubiläum, die Dachsanierung in der „alten Schule“, dem jetzigen Heimathaus, der Einbau der Zwischendecke im „Haus des Brauchtums“, für die Dauerausstellung von Geräten und Werkzeugen gefallen.

Ein Modell der „Hensen-Mühle“ (Maßstab 1 – 20), ist vom ehemaligen Gründer und langjährigen Vorsitzenden, Paul Heine, erstellt und vom Heimatverein gekauft worden.

Eine neue Beamer-Anlage sei installiert und eine Fotodokumentation von der Entwicklung Baccum, Ramsel und Münnigbüren, erstellt worden.

Bernhard Löpker und Josef Haubrich erstellten den „Ortskernführer“ und fungieren gleichzeitig, mit Werner Knabe, als Gästeführer.

Neben den üblichen Veranstaltungensei besonders der Vortrag von Bernhard Löpker über das Heuerlingwesen in den Gemeinden und der Ausflug zur Gedenkstätte Esterwegen mit dem Besuch der Hüvener Mühle zu erwähnen, so Möllenkamp.

Er bedankte sich beim Vorstand, den Gästeführern sowie der Akkordeon- und Tanzgruppe für ihre Arbeit.

Manfred Lager gab die aktuelle Kassenlage bekannt. Kassenprüfer sind Franz Kampmann und Günter Kaufhold.

25 Jahre sind Gertrud und Karl-Heinz Acker, Heinrich Hilbers, Anni und Werner Jansen, Elisabeth und Bernhard Kolmes, Ingrid Willigmann, Heinrich Winter und Josef Schulte Mitglied im Heimatverein und wurden besonders geehrt.

Für das kommende Jahr seien viele weitere interessante Veranstalungen geplant.