Erlös für ein neues Sportgerät MTV Lingen bestreitet Marathon auf dem Trampolin

Von Wilfried Roggendorf

Laura Grundke (vorne) und Jenny Heidotting aus der Trampolinabteilung des MTV Lingen hoffen ebenso wie rund 100 weitere überwiegend jugendliche Aktive des Vereins auf ein neues Sportgerät. Foto: Wilfried RoggendorfLaura Grundke (vorne) und Jenny Heidotting aus der Trampolinabteilung des MTV Lingen hoffen ebenso wie rund 100 weitere überwiegend jugendliche Aktive des Vereins auf ein neues Sportgerät. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Ein neues Trampolin muss her. Um die Kosten von rund 6850 Euro zu finanzieren, hat sich die Trampolinabteilung des MTV Lingen etwas Besonderes ausgedacht – einen 24-stündigen Trampolinmarathon.

„Das funktioniert ähnlich wie ein Sponsorenlauf“, erklärt Trainer Henry Schnieders. Von Samstag, 4., bis Sonntag, 5. Oktober, würden die Trampolinturner des MTV ununterbrochen 24 Stunden lang in der Sporthalle der Friedensschule an der Kiesbergstraße springen. „Und für jede gesprungene Minute hoffen wir auf Sponsoren, die bereit sind, hierfür mindestens einen Euro zu geben.“

Angst davor, dass ein potenzieller Sponsor bei der Aktion nicht auf dem Trampolin, sondern am Ende vor Wut über die ersprungene Summe in die Luft gehe, müsse niemand haben. „Selbstverständlich kann jeder Sponsor einen Maximalbetrag festlegen, mit dem er unterstützen möchte“, betont Schnieders. Auch eine pauschale Spende sei jederzeit willkommen.

Notwendig sei das neue Sportgerät, um auf Dauer konkurrenzfähig zu bleiben und bei der Vergabe von Wettkämpfen nach Lingen ein Wort mitreden zu können. „Äußerlich sieht das Trampolin, das wir anschaffen wollen, nicht anders aus als die vorhandenen. Aber das Sprungtuch und die Federn lassen größere Höhen zu und entspricht dem auf Wettkämpfen eingesetzten Sportgerät“, erklärt Schnieders. Zudem sei das Sprungtuch eines vorhandenen Gerätes so beschädigt, dass sowieso ein Kauf unausweichlich notwendig sei.

Der Trampolintrainer weist darauf hin, dass seit fast 20 Jahren jetzt erstmals wieder Turner des MTV an Deutschen Meisterschaften teilgenommen hätten. Zudem seien die Trampolinsportler des MTV bei Wettkämpfen auf Bezirks- und Landesebene erfolgreich. „Wir wollen dieses Niveau nicht nur halten, sondern auch ausbauen“, plant Schnieders, der bei den letzten Landesmeisterschaften selbst einen zweiten Platz erturnen konnte, für die Zukunft. Rund 100 aktive Mitglieder umfasse seine Abteilung. Der weitaus größte Teil davon seien Kinder und Jugendliche. Deren Ausbildung solle das neue Trampolin zugutekommen.

Während des Trampolinmarathons können nicht nur die Aktiven des MTV springen. „Während der Aktion steht stets ein weiteres Trampolin zur Verfügung, auf dem Neulinge das Springen ausprobieren dürfen.“ Schnieders hofft ebenso auf weiteren Nachwuchs für seine Abteilung, wie auf Sponsoren, die rein aus Spaß an der Freude einmal in die Luft gehen.

Eines unterscheide den Trampolinmarathon allerdings von einem Sponsorenlauf: „Wir werden uns nicht eine Minute doppelt und dreifach bezahlen lassen. Jede gesponserte Minute wird auch einzeln gesprungen.“

Weitere Informationen zum Trampolinmarathon und der Abteilung des MTV Lingen gibt es im Internet unter http://mtvlingentrampolin.weebly.com/ .

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen