Weiterbildung steht im Fokus IHK ehrt ihre besten Auszubildenden

Die 49 Berufsbesten von insgesamt 5039 Prüflingen im Bereich der IHK wurden jetzt für ihre Leistungen ausgezeichnet. Foto: IHKDie 49 Berufsbesten von insgesamt 5039 Prüflingen im Bereich der IHK wurden jetzt für ihre Leistungen ausgezeichnet. Foto: IHK

Bad Bentheim. 49 Auszubildende aus dem Bezirk der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim haben in diesem Jahr ihre Abschlussprüfung mit Bravour bestanden. Als Berufsbeste nahmen sie jetzt in Bad Bentheim Glückwünsche und Urkunden für ihre herausragenden Leistungen entgegen.

„Sie haben viel Kraft, Ausdauer und Zeit in ihre Berufsausbildung investiert“, sagte IHK-Präsident Martin Schlichter laut einer Mitteilung der Kammer in seiner Laudatio. Die Prüfungsbesten Azubis hätten einen „herausragenden Etappensieg auf ihrem Berufsweg“ errungen. Beruflicher Erfolg verlange jedoch ständiges Training. „Nutzen Sie die Chancen zum Aufstieg durch Weiterbildung, und qualifizieren Sie sich auch nach Ihrer Ausbildung weiter.“

Seinen Dank richtete Schlichter an Ausbilder und Lehrer, „die mit ihrem Engagement den Jugendlichen eine qualitativ hochwertige Ausbildung ermöglichen“. Er dankte zudem den rund 2600 ehrenamtlichen Prüfern in rund 400 IHK-Prüfungsausschüssen: „Sie tragen eine große Verantwortung für die Sicherung des Fachkräftenachwuchses der regionalen Wirtschaft.“

Die stellvertretende Landrätin des Landkreises Grafschaft Bentheim, Helena Hoon, forderte die Prüfungsbesten auf, die Möglichkeiten zur Weiterbildung zu nutzen: „Wer in seinem Job dauerhaft erfolgreich sein will, muss konsequent am Ball bleiben.“

Insgesamt haben an der Sommer- und der Winterprüfung der IHK 5039 Prüflinge teilgenommen, um einen Abschluss in einem von rund 140 Berufen zu erwerben.

Weitere nachrichten aus der Grafschaft Bentheim finden Sie unter www.noz.de/grafschaft-bentheim


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN