Wettkampf am Samstag Feuerwehrfrauen messen sich in Gersten mit ihren Kameraden

Von Felix Reis

Zum ersten Mal nimmt eine Frauengruppe an den Leistungswettbewerben der Feuerwehren im Altkreis Lingen teil. Die jungen Frauen haben viel geübt und sind hoch motiviert, um den Männern Paroli bieten zu können. Foto: Sabrina KockZum ersten Mal nimmt eine Frauengruppe an den Leistungswettbewerben der Feuerwehren im Altkreis Lingen teil. Die jungen Frauen haben viel geübt und sind hoch motiviert, um den Männern Paroli bieten zu können. Foto: Sabrina Kock

Lingen. Eine Premiere wird es bei den Leistungswettbewerben der Freiwilligen Feuerwehren im Altkreis Lingen (Brandabschnitt Süd) geben: Erstmals wird am Samstag auf dem Sportgelände an der Bregenbecker Straße eine reine Frauengruppe an den Start gehen.

Die jungen Frauen kommen aus vier Feuerwehren: Isabel Homeyer, Ann-Katharin Geiger, Sandra Paskewitz, Jessica Koch, Katharina Kracht, Antje Rutenberg und Sandra Helfers (alle Lingen), Katharina Kock (Emsbüren), Joanna Berghaus (Lünne), Laura Kolmes und Lena Veerkamp (Salzbergen) wollen den Männern zeigen, dass sie mithalten können. „Wir haben uns als Mindestplatzierung den 18. Platz vorgenommen. Dann müsste Regierungsbrandmeister Frank Knöpker seine Wette einlösen und uns einen Preis übergeben“, sagt die Gruppenführerin Jessica Koch schmunzelnd. Los geht es in Gersten um 8 Uhr, die Siegerehrung findet gegen 18 Uhr statt. Seit 1967 veranstaltet der Kreisfeuerwehrverband Lingen die Wettbewerbe. Sie werden als Kreiswettbewerbe gewertet, da die Brandabschnitte Nord und Mitte keine derartige Veranstaltung anbieten. Bei der Übung geht es darum, einen Löschangriff vorzutragen. Dabei kommt es nicht nur auf Schnelligkeit, sondern auch auf fehlerfreies Arbeiten an. 31 Gruppen stellen sich in Gersten dem Wettbewerbsleiter Andreas Wentker und seinem Bewerterteam. Die Organisation liegt in den Händen der Ortsfeuerwehr Gersten. „Wir haben einen optimalen Wettbewerbsplatz hergerichtet, und für das leibliche Wohl ist gesorgt“, sagte der stellvertretende Ortsbrandmeister Karl-Heinz Felschen.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen