Anmeldungen ab Montag Neu: Mittagessen für Senioren in Holthausen-Biene

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lingen. Gemeinsam, nicht einsam: Unter diesem Motto wird es ab dieser Woche im Lingener Ortsteil Holthausen-Biene drei Mal pro Woche ein Mittagessen für Senioren sowie alleinstehende Personen geben. Anmeldungen sind am Montag zwischen 9 und 10 Uhr im Zukunftsbüro Wabe möglich.

So wird am Dienstag im Dorfgemeinschaftshaus (Eingang Marientreff) Jägerschnitzel mit Gemüse und Kartoffeln sowie ein Dessert gereicht. Am Mittwoch steht ein Möhreneintopf mit Bockwürstchen und am Donnerstag pikantes Hühnerfrikassee mit Reis auf dem Speiseplan. Serviert werden die Speisen dabei von zwei ehrenamtlich engagierten Bürgern aus dem Ortsteil.

Insgesamt haben sich 19 Personen zusammengefunden, um den Mittagstisch vor allem für ältere und alleinstehende Personen möglichst kostengünstig anbieten zu können. So kostet jedes Mittagessen inklusive einer Nachspeise 3,50 Euro. Anmeldungen nehmen die Mitarbeiter des im Ort befindlichen Zukunftsbüros Wabe zwischen 9 und 10 Uhr unter der Telefonnummer 0591/9662786 entgegen.

Der Mittagstisch ist dabei die erste konkret umgesetzte Maßnahme im Rahmen des seit April laufenden Projektes „Das inklusive Dorf“ . Unterstützt vom Programm „ehrenWert“ der Klosterkammer Hannover, wollen das Zukunftsbüro Wabe in Kooperation mit dem Ludwig-Windthorst-Haus für alle rund 3000 Holthausen-Biener den Alltag lebenswerter gestalten.

Das Essen wird dabei vom Pächter und Koch im Dorfgemeinschaftshaus, Reinhold Hermes, und seinem Team zubereitet. Und die 19 Ehrenamtler aus allen Teilen der Gemeinde haben im Ort bereits fleißig für das neue Angebot geworben und allen Bürgern zumeist persönlich Informationsflyer überreicht. „Die erste Resonanz war sehr gut“, freut sich die Initiatorin des Projekts Swenna Vennegerts und erklärt den Ansatz des Projektes: „In unserem Dorf wohnen so viele Senioren und alleinstehende Personen. Warum können wir diese nicht regelmäßig zusammenbringen, um bei einem Mittagessen Gemeinschaft zu erleben und vielleicht auch neue soziale Kontakte zu knüpfen?“

„Ich komme bestimmt. Ich habe es so satt, morgens, mittags und abends immer alleine zu essen“, erklärte dazu eine Seniorin aus Biene. Über den Essensplan können sich interessierte Bürger immer ab freitagmittags in den Schaukästen an der evangelischen und der katholischen Kirche, am Infopoint am Treffpunkt und beim Eingang zur Ortsverwaltung beziehungsweise zur Wabe informieren.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen


Das Büro Wabe und das inklusive Dorf

Jahrelang wurde in Holthausen-Biene nach Wegen gesucht, der schleichenden Auflösung sozialer dörflicher Strukturen entgegenzuwirken und die Folgen aufzufangen.

Im November 2006 entstand schließlich das Zukunftsbüro Wabe in dem Lingener Stadtteil. Dort beraten Kerstin Bemboom-Krull und Andrea Osterhage Neubürger oder Personen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen oder Fragen zu den Möglichkeiten im Ort haben. Aktuelles Großprojekt ist das durch die Klosterkammer geförderte Projekt, Holthausen-Biene zu einem der ersten inklusiven Dörfer in Niedersachsen zu machen. Nähere Infos im Zukunftsbüro Wabe an der Biener Straße 65 unter Tel. 0591/ 9662786, E-Mail projektwabe@ gmx.de. Öffnungszeiten: dienstags von 17 bis 20 Uhr, mittwochs von 9 bis 11 sowie freitags von 11 bis 13 Uhr.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN