Dirigent Nießing als Solist Lingener Kammerorchester gibt Jahreskonzert im Theater

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jahreskonzert des Lingener Kammerorchesters findet am 28. September im Theater and er Wilhelmshöhe in Lingen statt. Foto: privatJahreskonzert des Lingener Kammerorchesters findet am 28. September im Theater and er Wilhelmshöhe in Lingen statt. Foto: privat

Lingen. Wieder einmal erwartet die Musikfreunde ein besonderes Ereignis, dargeboten vom Lingener Kammerorchester: Das traditionelle Jahreskonzert ist in diesem Jahr mit Werken von Mendelssohn Bartholdy, Mozart, Haydn und Prokofjew bestückt. Am Sonntag, 28. September, werden die Werke um 17 Uhr im Lingener Theater an der Wilhelmshöhe zu Gehör gebracht.

Auf dem Programm stehen das Nocturno für elf Bläser von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 bis 1847), das Cellokonzert C-Dur von Joseph Haydn (1732 bis 1809), die Sinfonie Nr 14 A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 bis 1791) und die Sinfonie Nr.1 (Classique) von Sergei Prokofjew (1891 bis 1953).

Solist des Cellokonzertes ist der Dirigent und musikalische Leiter des Orchesters Olaf Nießing. Er begann mit sechs Jahren das Cellospielen. 1991 nahm er sein Cellostudium an der Musikhochschule Detmold in der Klasse von Professorin Irene Güdel auf. Nießing besuchte mehrere Meisterkurse für Cello und Kammermusik wie zum Beispiel bei Zara Nelsova, Hans Erik Deckert, Eberhard Feltz, Hariolf Schlichtig und Christoph Poppen.

Zugleich Dirigent

Von 1993 bis 1996 studierte er zusätzlich an der Musikhochschule Köln beim „Alban Berg Quartett“ Kammermusik. Während und nach seinem Studium war er Cellist des Gideon Kleine Quartetts, mit dem er international konzertierte und Rundfunkaufnahmen, auch beim WDR und beim Deutschlandfunk, produzierte. Seit 2000 ist er künstlerischer Leiter und Cellist des Emsland-Ensembles, als Dirigent des Lingener Kammerorchesters agiert er seit 2005.

Der Klarinettist Lulcim Bacaliu konnte für die Einstudierung der Bläsersinfonie von Mendelssohn gewonnen werden. Er begann seine Ausbildung mit 17 Jahren. Nach einem Studium in Münster schloss er seine Ausbildung mit Auszeichnung an der Musikhochschule Lübeck ab. Seine Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker führte ihn in viele Kulturzentren Europas und Südamerikas.

Das Lingener Kammerorchester verbindet seit 50 Jahren engagierte Laienmusiker aller Altersklassen in dem Anliegen lebendigen und erlebnisreichen Musizierens.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen


Karten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 6 Euro) gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info, Tel. 0591/9144-144, und unter www.lingen.de.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN