Relaxte Stimmung trotz Hitze Heißes Abifestival in Lingen endet entspannt


Lingen. Es war eins der heißesten Abifestivals der vergangenen Jahre: Bei Temperaturen von 35 Grad und mehr galt der Abkühlung ein großes Augenmerk - und natürlich der tollen Musik. 7500 Besucher in der Spitze hatten das Gelände am alten Atomkraftwerk am Freitag besucht, am Samstag waren es 6500.

Immer wieder hatten die Organisatoren und Hilfskräfte für Abkühlung der Besucher gesorgt: ein eigener Wellnessbereich , in dem ein steter Niesel aus den Bäumen rieselte, Sicherheitskräfte, die regelmäßig mit einem Wasserschlauch die Tanzenden vor der Bühne abkühlten und nicht zuletzt die Feuerwehr, die zweimal mit einem Wasserwerfer für Erleichterung bei Hunderten sorgte.

Da sich auch das Sicherheitskonzept erneut bewährte, waren bei den Organisatoren und ihren annähernd 500 Helfern fast ausschließlich entspannte und fröhliche Gesichter gesehen. Für die sorgte auch der Musik-Mix, der von Rap, über Elektro bis zum harten Rock reichte. Dabei sorgte vor allem der Rapper Weekend am Freitag für eine große Party vor der Bühne.

Weitere Informationen zum Abifestival 2014 in Lingen finden Sie hier.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN