120 „Schätzchen“ zu sehen Oldtimer in Lingen ziehen alle Blicke auf sich

Von Johannes Franke


Lingen. 200 Oldtimer sind auf dem Marktplatz in Lingen im Rahmen der Bernd Rosemeyer-Classic-Städte-Tour zu sehen gewesen.

Mit über 200 Oldtimern am Sonntag die Bernd Rosemeyer-Classic-Städte-Tour in der Region ein besonderes Highlight gewesen. Start war am Golfclub in Beversundern. Die Route führte über Lingen, Schapen und Spelle Richtung Brochterbeck/Tecklenburg und wieder zurück. Nach und nach fuhren über 120 Oldtimer über die Große Straße auf den Marktplatz und in die Burgstraße und Marienstraße in der Innenstadt.

Bei strahlendem Wetter bot sich den vielen Schaulustigen ein herrliches Bild. Ob mit offenem Verdeck, als Zweisitzer oder als Limousine: Autos von Alfa Romeo bis Volkswagen zierten den Platz. Ob BMW, Bugatti, Fiat, Ford, Lamborghini, Mercedes, NSU, Opel, Porsche, Rolls-Royce und viele weitere liebevoll restaurierte und gepflegte bekannte Marken: Sie alle zogen die Blicke der kleinen und großen Besucher auf sich, bis nach einer Stunde die schmucken Wagen mit klangvollem Motorengeräusch wieder abfuhren.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen