Lärm und Müll in der Kritik Zweite Lingener Disko vor oder in der Stadt?

Bald Standort eines Musik-Clubs? Im Untergeschoss des ehemaligen Jute-Domäne-Gebäudes an der Ecke Neue Straße/Konrad-Adenauer-Ring in der Lingener Innenstadt planen Investoren ein solches Lokal für 700 Gäste.Foto: C. van BevernBald Standort eines Musik-Clubs? Im Untergeschoss des ehemaligen Jute-Domäne-Gebäudes an der Ecke Neue Straße/Konrad-Adenauer-Ring in der Lingener Innenstadt planen Investoren ein solches Lokal für 700 Gäste.Foto: C. van Bevern

Lingen. Wird er genehmigt oder wird er nicht genehmigt – der geplante neue Musik-Club für bis zu 700 Gäste in der Lingener Innenstadt? Und überwiegen die Vorteile oder die Nachteile des Projektes? Eine eindeutige Antwort hat es auf diese Fragen am Mittwochabend auf der Veranstaltung der SPD-Stadtratsfraktion nicht gegeben. Zahlreiche Argumente sind aber von rund 70 Befürwortern und Kritikern des Projektes engagiert diskutiert worden.

So wollen die beiden Lingener Geschäftsleute Erkan und Gürkan Bodur im Untergeschoss des früheren Jute-Domäne-Gebäudes an der Ecke Neue Straße/Konrad-Adenauer-Ring einen Musik-Club für 700 Gäste aufmachen. Seit dem 8. Juli 2013 liegt dazu b

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Wörtlich

„Ich wohne zwischen dem Timeout und dem Double-Inn und leide unter dem Soziallärm. Die Betreiber haben kaum Einfluss, wie sich Gäste vor dem Lokal verhalten. Ich bin für eine Sperrstunde um zwei oder drei Uhr.“

Marianne Kortüm

„Ich bin vehement gegen eine Disco in diesem Bereich. Schon die kurze Zeit mit dem Q-Stall hat uns extrem viel Dreck bis hin zu Fäkalien beschert. Das Problem ist, wenn die Gäste rauskommen.“

Gerd Korves, Zahnarzt

„Wir sind mittlerweile eine Studentenstadt, da muss man auch etwas bieten. Zum Beispiel auf dem Altstadtfest sehe ich viel Schlimmeres.“

Iris Oldekamp

„Wir Innenstadtbewohner sind nicht alle übermäßig geräuschempfindlich. Aber eine so massive Geräuschkulisse zu ertragen ist echt schwierig. Der Ort ist für eine Disco gänzlich unpassend.“

Annette Koop

„Jugendliche wollen auch einen Platz zum Feiern und wollen nicht in ein Industriegebiet abgeschoben werden.“

Henrik Duchscherer,

JU-Vorsitzender in Lingen

„Eine Disco gehört nicht in einen ehemaligen Atombunker. Auch die Junge Union und die Jusos können doch kein Interesse an einer unsicheren Diskothek haben.“

Bernd Schulte, Anwalt und Verwaltungsrichter a.D.

„Warum nicht eine Disco bei der Emslandarena oder in einem Teil der Emslandhallen?“

Stefan Sinewe, Anwohner

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN