„Leadership für einen Tag“ Perspektivenwechsel für Studierende in Lingen

Lehrreich für alle Beteiligten: Heinz Kamp (links) von der Wirtschaftsvereinigung Grafschaft Bentheim und Dieter Barlage vom Wirtschaftsverband Emsland (rechts) überreichten Frank Blümel, Dekan der Fakultät Management, Kultur und Technik, ein Gutscheinbuch für das Programm „Leadership für einen Tag“ in diesem Sommersemester. Foto: HochschuleLehrreich für alle Beteiligten: Heinz Kamp (links) von der Wirtschaftsvereinigung Grafschaft Bentheim und Dieter Barlage vom Wirtschaftsverband Emsland (rechts) überreichten Frank Blümel, Dekan der Fakultät Management, Kultur und Technik, ein Gutscheinbuch für das Programm „Leadership für einen Tag“ in diesem Sommersemester. Foto: Hochschule

Lingen. Jetzt ist es wieder soweit: Bei dem Programm „Leadership für einen Tag“ können Studierende aus Lingen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern eines Unternehmens aus der Region einen Arbeitstag lang über die Schulter schauen. Im Sommersemester 2013 fand der Austausch zum ersten Mal sehr erfolgreich statt, wie die Hochschule mitteilt.

In diesem Sommersemester soll das Projekt im Rahmen der Kooperation zwischen dem Wirtschaftsverband Emsland und der Wirtschaftsvereinigung Grafschaft Bentheim mit der Fakultät Management, Kultur und Technik der Hochschule Osnabrück am Standort Lingen erneut angeboten werden.

„Eine frühzeitige Berufsorientierung wird immer wichtiger. Ich bin von ´Leadership für einen Tag‘ vollauf überzeugt“, erklärt Dekan Frank Blümel. Er begrüßte die Geschäftsführerin Jutta Lübbert und das Vorstandsmitglied Heinz Kamp von der Wirtschaftsvereinigung Grafschaft Bentheim, Dieter Barlage aus dem Vorstand des Wirtschaftsverbands Emsland und Mechtild Weßling als Projektleiterin zur Übergabe des Gutscheinbuchs für das neue „Leadership für einen Tag“-Programm auf dem Campus Lingen.

Ziel des Austauschs sei es, den Studierenden die seltene Gelegenheit zu geben, einen tiefen und ungeschminkten Einblick in den Arbeitsalltag zu geben. „Auch für Unternehmer ist solch ein Perspektivenwechsel sehr spannend. Das haben mir einige nach dem letzten Austausch berichtet“, betonte Heinz Kamp, der Ideen-Geber dieser Aktion. Mit dem Projekt solle unter anderem die regionale Verbundenheit gefördert werden: „Wir möchten den Studierenden zeigen, dass das Emsland und die Grafschaft Bentheim spannende Unternehmen zu bieten haben“, sind sich Barlage und Kamp einig. „Die Akzeptanz für das Projekt ist sehr hoch: Es ließen sich schnell Unternehmen finden, die Studierenden einen Einblick in den Arbeitsalltag ihrer Geschäftsführer ermöglichen wollen. Auch in diesem Jahr beteiligen sich wieder Unternehmen, die für Studierende aller Studiengänge auf dem Campus Lingen interessant sein könnten“, ergänzt Barlage abschließend.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen


Teilnehmende Unternehmen am neuen „Leadership für einen Tag“-Programm sind: Georg Utz GmbH, Doppelclic Werbeagentur, Lingener Tagespost, Reinert-Ritz GmbH, Medienbüro Emsland, Neuenhauser Maschinenbau GmbH, Projektbüro pro-t-in GmbH, TERNION Management-Systeme WKS Textilveredlungs GmbH, Hölscher Wasserbau, Sparkasse Emsland, Barlage Holding GmbH und Connectiv! eSolutions GmbH.

0 Kommentare