Rosemeyer-Classic-Städte-Tour Oldtimerausfahrt mit Start und Ziel in Lingen

Von Christiane Adam


Lingen. Die Bernd Rosemeyer-Classic-Städte-Tour soll zu einer festen Veranstaltung werden. 2013 erstmalig ausgetragen, findet die zweite Rundtour am 15. Juni statt. Start- und Endpunkt ist Lingen, Geburtsstadt des Namensgebers.

Den Namen des Rekordrennfahrers Rosemeyer hat sich auch die Bernd-Rosemeyer-Stiftung gegeben. Die am 20. Juni 2013 gegründete Vereinigung möchte sich nicht nur der Oldtimerförderung widmen, sondern hat in ihre Stiftungsziele auch die Hilfe für Sportler mit Handicap und die Unterstützung alleinerziehender Mütter in Not geschrieben. Heinrich Liesen ist Gründer der Stiftung und pflegt inzwischen eine gute persönliche Freundschaft zu Bernd Rosemeyer jr. Auch Letzterer wird zu diesem Wochenende in Lingen erwartet.

„Wir planen ein sehr schönes Wochenende für Liebhaber von Oldtimern. Am Sonnabend starten wir mit einem Golfturnier auf dem Lingener Golfplatz. Im vergangenen Jahr war dort alles liebevoll vorbereitet mit je einem Oldtimer an jedem Abschlag. Abends spielt die Queen-Coverband „Mercury“ im Heimathaus Twist. Das Herzstück des Wochenendes ist natürlich die Ausfahrt, die auf der Driving Range des Golfclubs Emstal am Sonntag startet“, berichtet Organisator Liesen zum Ablauf. Dort erhält jeder Teilnehmer seine Startnummer und ist zu einem Frühstück eingeladen. Ein Antrag bei der Stadt Lingen zur anschließenden Durchfahrung der Innenstadt laufe.

Dann geht es weiter zum Wöhlehof, wo eine Kaffeepause bei den Oldtimerfreunden Spelle stattfindet. Die nächste Station ist das Feuerwehrmuseum in Ibbenbüren. Zum Mittagessen finden sich alle in Bad Iburg im Jagdschloß Freudenthal ein. Die Rückkehr auf Lingens Marktplatz ist für 16 Uhr geplant. Dann stellen die Fahrzeughalter ihre Schätze für Liebhaber der Edelbleche aus. „Bei der großen Bernd Rosemeyer-Classic-Städte-Tour geht es nicht darum, wer als Erster ankommt. Wir bieten unseren Teilnehmern keine Rallye, sondern vielmehr die Gelegenheit, mit ihren Fahrzeugen einen stilvollen Tag mit Austausch Gleichgesinnter zu verbringen“, betont Liesen. Zugelassen sind alle Fahrzeuge, deren Baujahr zwischen 1930 und 1984 liegt. In Deutschland gilt ein Fahrzeug nach dreißig Jahren als Oldtimer und kann, sofern der Originalzustand erhalten ist, ein sogenanntes H-Kennzeichen bekommen. Weitere Informationen sind unter der Website der Bernd-Rosemeyer-Stiftung www.bernd-rosemeyer-lingen.de erhältlich. Dort können sich Interessierte auch für die Ausfahrt anmelden.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lokales/lingen


Oldtimer sind voll im Trend. Immer mehr Liebhaber finden sich für die zumeist liebevoll aufpolierten alten Autos. Oldtimerclubs bieten Ausfahrten und Rallyes an. Wir haben für Sie einige Termine zusammengestellt, die in den kommenden Monaten Gelegenheit bieten, ihre Schätze aus der Garage zu holen. (Ohne Anspruch auf Vollständigkeit; ohne Gewähr.)

Emsland Classic – touristische Oldtimerausfahrt in Lengerich/Emsland von den Motorsportfreunden Lengerich am 27. April. Infos unter Telefon 05904/756.

2. Speller Oldtimer-Ausfahrt „Tour de Ems“von den Oldtimerfreunden Spelle am 27. April. Infos unter www.oldtimerfreunde-spelle.de .

ADAC Bernd Rosemeyer Lingener Oldtimertreffen des Motorsportclubs Bernd Rosemeyer Lingen am 25. Mai. Infos unter http:/msc-bernd-rosemeyer-lingen.com .

5. Kult-Blech-Youngtimer-Tagestreffen vom 23. bis 25. Mai in Geeste von der Kult-Blech-Szene. Infos unter www.kult-blech-szene.de .

10. touristische Oldtimerausfahrt der Oldtimerfreunde Emsland aus Meppen am 1. Juni. Infos unter http:// oldtimerfreunde-emsland.de .

Bernd Rosemeyer-Classic-Städte-Tour von der Bernd-Rosemeyer-Stiftung Lingen am 15. Juni. Infos unter www.bernd-rosemeyer-lingen.de .