Wirtschaftsverband beteiligt Volksbank Lingen und Gesamtschule kooperieren

Von Selina Sprick

Den Schulkiosk unterstützen neben den Schülerinnen Michelle und Denise (von links) auch Norbert Verst, Bernd Reitz, Hans-Georg Krupp und Jürgen Hölscher. Foto: S. SprickDen Schulkiosk unterstützen neben den Schülerinnen Michelle und Denise (von links) auch Norbert Verst, Bernd Reitz, Hans-Georg Krupp und Jürgen Hölscher. Foto: S. Sprick

Lingen. Die Gesamtschule Emsland hat mit der Volksbank Lingen einen weiteren Kooperationspartner aus der regionalen Wirtschaft gewonnen. Möglich gemacht hat dies der Wirtschaftsverband Emsland.

„Nur Lehrer zu sein ist mir einfach ein bisschen zu wenig“, daran hält Hans-Georg Krupp, Schulleiter der Gesamtschule Emsland, fest. So setzt er sich dafür ein, dass sich seine Schüler außerhalb des Unterrichts praktisch weiterbilden können. Dafür ist er auch auf die Hilfe der Lehrkräfte angewiesen, etwa auf Bernd Reitz. Er engagiert sich mit seiner achten Klasse für den Schulkiosk. Mehr als 15 Schüler kümmern sich regelmäßig in ihrer Freizeit um den Verkauf und die Beschaffung von Materialien.

Bewusstsein schaffen

Zukünftig unterstützt sie dabei die Volksbank Lingen. „Wir wollen bei den Schülern ein Bewusstsein für den Wertewandel schaffen“, sagt Jürgen Hölscher aus dem Vorstand der Volksbank. Als Beispiel nennt er die Tatsache, dass vor einigen Jahren Geräte so lange behalten wurden, wie sie noch funktionierten. Heute würden viele sie regelmäßig austauschen, etwa alle zwei Jahre ein neues Handy kaufen. Dies den Schülern theoretisch zu erklären, reiche nicht. „Arbeit muss vor Ort gemacht werden“, so Hölscher. Die Volksbank Lingen hat im Mai bereits die Schülerfirma „El-Fietsen“ an der Friedensschule gefördert.

Norbert Verst, Geschäftsführer des Wirtschaftsverbandes Emsland, freut sich über die Entwicklung der Gesamtschule Emsland: „Wir sind schon fast Dauergast in diesem Haus. Das Interesse an der Wirtschaft ist da.“ Projekte wie diese kämen sowohl Schülern als auch der regionalen Wirtschaft zugute, was zu einer „Win-win-Situation“ führe. Firmen, die nicht wissen, wie sie solche Projekte angehen sollen, hilft Verst jederzeit weiter. Die Gesamtschule Emsland kooperiert seit August auch mit dem Bauunternehmen Mainka.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN