Bezirksverband tagt Samstag bei Klaas CDU stimmt sich in Lingen auf Europawahl ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vorstand und Gäste blicken beim Bezirksparteitag der CDU auf den nächsten Wahlkampf: Reinhold Hilbers, Christian Calderone, Jens Gieseke, Karin Schrand, Heinz Rolfes, Burkhard Balz und Mathias Middelberg (von links)Vorstand und Gäste blicken beim Bezirksparteitag der CDU auf den nächsten Wahlkampf: Reinhold Hilbers, Christian Calderone, Jens Gieseke, Karin Schrand, Heinz Rolfes, Burkhard Balz und Mathias Middelberg (von links)

Lingen. Das Erfolgsmodell der Region Osnabrück, Emsland und Grafschaft Bentheim muss auf europäischer Ebene fortgesetzt werden. Dafür will Jens Gieseke, Kandidat der Christdemokraten im Bezirk Osnabrück-Emsland für die Europawahl, eintreten.

Beim Bezirksparteitag der CDU in Lingen standen die Europawahlen am 25. Mai 2014 im Mittelpunkt. Einstimmig wurde die Liste der Mitglieder für die Landesvertreterversammlung verabschiedet. Dort geht es auch um einen guten Listenplatz für Jens Gieseke.

Doch zuvor ließ Bezirksvorsitzender Mathias Middelberg die Ereignisse der letzten beiden Jahren in seinem Bericht Revue passieren. Er erinnerte an die Landtagswahlen. Hier habe es zwar ganz knapp nicht gereicht, doch auf Bezirksebene stehe die CDU sehr gut dar. In neun von zehn Wahlkreisen stelle die Union den Direktkandidaten. Ein besonderes Willkommen galt dem neuen Landtagspräsidenten Bernd Busemann.

Auch in Berlin sei der Bezirk gut vertreten. Die CDU habe die Bundestagswahl mit großer Mehrheit gewonnen. „Leider fehlten sechs Mandate an der absoluten Mehrheit“, bedauerte der Bezirksvorsitzende. Dank galt Hermann Kues und Georg Schirmbeck sowie Hans-Gert Pöttering, die über viele Jahre die Region hervorragend vertreten und auf eine erneute Kandidatur verzichtet hätten.

„Zu Europa gibt es keine Alternative“, wies Middelberg auf die Bedeutung der Europawahlen hin. Er zeigte sich überzeugt, dass der Bezirksverband mit Jens Gieseke einen hervorragenden Kandidaten ins Rennen schicke. Der Emsländer kenne sich in Brüssel bestens aus. Das unterstrich der gebürtig aus Lathen stammende und in Sögel wohnende Gieseke in einem Grußwort. Der Rechtsanwalt leitet das Verbindungsbüro des Flughafenverbandes ADV in Brüssel.

„Wir sind eine Vorzeigeregion sowohl im nationalen wie auch im internationalen Vergleich. Leider haben wir ein großes Problem: den Fachkräftemangel.“ Gieseke warb dafür, jungen Menschen aus Europa hier eine berufliche Perspektive zu bieten.

Praktische Europapolitik stellte Burkhard Balz, Mitglied des Europaparlamentes aus Hannover vor. Er ließ wesentliche Ereignisse in den letzten vier Jahren Revue passieren. „Wir haben nach wie vor eine Finanzmarktkrise“, betonte der gelernte Bankkaufmann. Die Lage auf dem Finanzmarkt habe sich zwar beruhigt, sie sei aber noch nicht entschärft. Wichtige Themen für die nächste Legislaturperiode seien sicherlich die Währungsunion, die Bankenaufsicht, die Bankenabwicklung sowie die Einlagensicherung, so der Finanzexperte. Ausdrücklich sprach sich Balz für den Schutz der Sparer aus: „Die deutschen Sparer dürfen nicht für Probleme anderer Länder haftbar gemacht werden.“

Abschließend dankte Bezirksvorsitzender Middelberg dem Tagungspräsidenten Heinz Rolfes: „Heinz hat die Aufgabe mit Kompetenz, Charme und der nötigen Altersmilde hervorragend gemeistert.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN