400 Bürger informieren sich Geplantes Krematorium in Lingen sorgt für Proteste


Lingen. Nach wie vor lassen die Planungen für ein Krematorium in Lingen die Wellen höher schlagen – so auch am Dienstagabend in Brögbern. Rund 400 Bürger waren in den Gasthof Lübben an der Duisenburger Straße gekommen, um sich von den Investoren über die Planungen zu informieren. Als möglicher Standort für ein Krematorium wird das Quartier links an der Duisenburger Straße in Richtung Langen an der „Kapelle“ favorisiert.

Nach der Begrüßung durch Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone und seiner Erklärung eingangs, dass derzeit noch nicht einmal ein Bauantrag vorliege und man die gesamte Diskussion um diesen geplanten Standort „ergebnisoffen“ diskutiere, ste

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN