zuletzt aktualisiert vor

Ratsbeschluss nicht umgesetzt Politik kritisiert Stadtverwaltung in Lingen

<em>Nachverdichtende Bebauung</em> in Lingen an der Rheiner Straße. Foto: Felix ReisNachverdichtende Bebauung in Lingen an der Rheiner Straße. Foto: Felix Reis

Lingen. Das „nachverdichtende“ Bebauen noch freier Grundstücke in Lingen und „Jung kauft Alt“ hat für eine rege Diskussion im Stadtrat gesorgt. Auch deshalb, weil ein einstimmiger und schon vor etwa zwei Jahren gefasster Ratsbeschluss, eine entsprechende Bestandsaufnahme anzulegen, noch nicht erfolgt sei.

Wie Jens Beeck, Liberale Fraktion, erklärte, könne man dem demografischen Wandel nur dann erfolgreich begegnen, wenn bei der Bauleitplanung auch der Bestand berücksichtigt werde. Da in der Sache dem Rat aber noch nichts vorgelegt worden sei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN