zuletzt aktualisiert vor

Vorgänger Asim Artanlar verzichtete auf erneute Kandidatur Guido Jaske leitet Lingener Judo-Verein

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der neue Vorsitzende Guido Jaske (links) und der bisherige Vorsitzende Asim Artanlar (rechts) gratulieren dem Trainerteam Petra und Britta Förstermann und Dagmar Hafermalz als Sportlerinnen des Jahres. Foto: privatDer neue Vorsitzende Guido Jaske (links) und der bisherige Vorsitzende Asim Artanlar (rechts) gratulieren dem Trainerteam Petra und Britta Förstermann und Dagmar Hafermalz als Sportlerinnen des Jahres. Foto: privat

pm Lingen. Führungswechsel beim Lingener Judo-Verein: Guido Jaske trat an die Stelle von Asim Artanlar.

Auf der Tagesordnung der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Lingener Judo-Vereins standen in diesem Jahr wieder die Wahlen des Vorstandes.

Nach den Berichten des bisherigen Vorstandes erklärte der Vorsitzende Asim Artanlar, dass er vorerst nicht für eine Aufgabe im Vorstand zur Verfügung stehen könne. Als neuen Vorsitzenden wählte die Versammlung einstimmig den bisherigen Kassenwart Guido Jaske. Als 2. Vorsitzende wurde Ramona Haase und als Sportwart Horst-Dieter Gössling wiedergewählt. Als neuen Kassenwart wählte die Versammlung Klaus Lewicki.

Der neue Vorsitzende Guido Jaske bedankte sich bei Asim Artanlar für seine jahrelange Vorstandsarbeit und insbesondere für die sechs Jahre als Vorsitzender, in die auch das 50-jährige Vereinsjubiläum fiel und mit seinem Namen verbunden bleiben wird. Günter Mielke, der als Trainer Asim während seiner bisherigen Judozeit begleitet hat, zeichnete die Stationen des Judoka Asim auf.

Als Sportlerinnen des Jahres wurde das Trainerteam der Gruppe LinaS, Dagmar Hafermalz, Britta und Petra Förstermann, geehrt.

Lingener Judo-Verein

Gegründet: 1958

Internet: www.lingener-judo-verein-de; E-Mail: judo-lingen@ewetel.net


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN